Category: Einschulung

Regeln zum Schulbeginn

Liebe Schülerinnen und Schüler,

welcome back to school

Wir wissen ja nicht, wie es euch so geht, aber von unserer Lehrerseite aus können wir nur sagen:

WIR FREUEN UNS SEHR AUF EUCH!

Damit verbunden ist eben auch die Hoffnung auf ein Stück Normalität in unserem Alltag.

Aber es kann eben auch nur ein „Stück Normalität“ sein, darüber sind wir uns wohl alle einig.

Nach wie vor ist das Corona-Virus nicht beherrschbar und nicht kalkulierbar.

Weil aber niemand von uns in die Zeit nach dem 16. März zurück möchte, gilt es unbedingt, einige wichtige Regeln zu beachten, um unseren Schulbetrieb nicht zu gefährden.

Im Folgenden werdet ihr die wesentlichen Hinweise finden, an denen wir uns alle zu orientieren haben (es tut mir leid, aber es gibt keine Möglichkeit, diese Regeln als „Kuschelvariante“ zu vermitteln, dafür sind die Auswirkungen des Virus zu bedrohlich).

  • Alle Schülerinnen und Schüler tragen einen Mund- Nasen-Schutz

    (das ist zwar total der „Horror“ gerade bei diesen Temperaturen, aber das ist unser Beitrag zu einer Gemeinschaft: Durch mein rücksichtsvolles Verhalten schütze ich auch alle anderen. Und das können ja auch deine Eltern und Großeltern sein!).

  • Nur, damit das auch verständlich ist: Eine Maske zu tragen, ist nicht fakultativ, sondern Pflicht!
  • Vor jedem Unterrichtsbeginn werden die Hände aller Schüler desinfiziert (der genaue Ablauf wird in allen Klassen bekannt gegeben). Die Lehrkräfte sind mit den entsprechenden Materialien ausgestattet.
  • Für den Sport- und Musikunterricht gelten besondere Regeln, die von den jeweiligen Fachlehrern erläutert werden.
  • Es darf nicht zu einer Vermischung der Jahrgangsstufen kommen, denn es geht dringlich darum, die Rückverfolgungsmöglichkeit im Falle einer Infektion zu gewährleisten.

    Aus diesem Grund dürft ihr euch im Moment auch nur in eurer Jahrgangsstufe während der Pausen aufhalten.

  • Dieser Pausenort ist auch gleichzeitig euer Sammelpunkt, an dem ihr euch nach dem Betreten des Schulgeländes einfinden werdet. Zur ersten Stunde werdet ihr dort durch den Fachlehrer in Empfang genommen, denn es gibt unterschiedliche Zugänge zur Schule, die ihr entsprechend benutzen sollt.
  • Jahrgang 5 : Spielehof
  • Jahrgang 6 : großer Schulhof (Kastanie bis „Ehemaligen-Zaun“)
  • Jahrgang 7 : Pavillon
  • Jahrgang 8 : großer Schulhof ( Basketballkorb bis Kastanie)
  • Jahrgang 9 : Innenhof bis zum Baum
  • Jahrgang 10: Innenhof oberer Bereich (Sitzrunde gilt als Trennung)
  • GANZ WICHTIG!!!

    Ein Getränkeverkauf und der Mensabetrieb sind im Moment noch nicht durchführbar! Darum müsst ihr euch unbedingt mit genügend Flüssigkeit (möglichst Wasser) versorgen, ihr könnt die Flaschen auch immer wieder auffüllen, die Trinkwasserqualität in Hückeswagen ist ausgezeichnet!

    Gewiss sind diese Regelungen nicht unbedingt die „geschmeidige“ Art, in einen Schulbetrieb einzusteigen.

    Aber bedenkt bitte die Alternative!

    Wir wollen eine Schulschließung unbedingt vermeiden (und das sollte uns gelingen, wenn wir uns alle umsichtig und rücksichtsvoll verhalten), aber viel wichtiger ist doch, dass wir alle gesund bleiben, denn dieses Virus ist bestimmt kein Joke!

    Es tut mir leid, wenn diese Maßnahmen für euch ein wenig schroff klingen mögen.

    An der Freude, wieder (halbwegs) normalen Unterricht mit euch haben zu dürfen, ändert das aber nichts.

    Damit der Einstieg aber doch noch ganz nett wird, ist eine Überraschung für euch vorbereitet, die Herr Schmalt mit Unterstützung des Fördervereins organisiert hat.

    Nun gilt nur noch:

    Bis Mittwoch, und bleibt gesund!

Einschulung der neuen Fünftklässler des Schuljahres 2020/21

Liebe Schüler und Eltern,

aufgrund der Corona-Krise und ihrer dadurch bedingten Vorgaben können wir leider nicht die am 19. Juni geplante Einschulungsfeier für alle neuen Fünftklässler im gewohnten Rahmen durchführen. In den nächsten Tagen erhalten alle Betroffenen schriftlich Informationen, wann und in welcher Form die Einschulung vorgesehen ist. Da wir jedoch nicht vorhersehen können, welche Regelungen des Schulministeriums noch auf uns zukommen in den nächsten Wochen, bitten wir herzlich darum, regelmäßig unsere Homepage aufzusuchen, um auf dem neuesten Stand zu sein. Wir werden hier zeitnah Änderungen veröffentlichen. Wir bitten um Verständnis in der für uns alle „aufregenden Zeit“.

Mit freundlichen Grüßen

Schulleitung der Realschule

Ein guter Tag (der offenen Tür)

Ein ereignisreicher Tag der offenen Tür liegt hinter uns, und wir wünschen uns, dass unsere „NochGäste“ uns gut kennen gelernt haben, damit wir sie am 12. August als Mitglieder in Empfang nehmen können!

Aus Lehrersicht fand ich es einfach nur beeindruckend, wie begeistert und begeisternd ihr zum Teil die potentiellen „Neuen“ durch die Schule geführt oder an den einzelnen Stationen euren Dienst versehen habt.

Ein großes Kompliment und ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden.

Damit habt ihr zugleich ein tolles Statement für eure Schule abgelegt, denn was kann mehr überzeugen als zufriedene Schüler, die ihre Entscheidung für die RSHW nicht bereut haben, sondern im Gegenteil, gerne hier in die Kölner Str, 57 kommen – und das auch noch an einem Samstag!

Ein ausgezeichnetes „Aushängeschild“ für das Arbeiten an der RSHW und den „Wohlfühlcharakter“sind dann auch die „Ehemaligen“, die uns zu solchen Anlässen regelmäßig besuchen und durch ihre Präsenz ihre Verbundenheit mit der „alten“ Schule demonstrieren.

Birgit Engels

„ToT“ in der RSHW – gewiss kein bergischer Krimi

Heute ist es soweit, unsere Schule präsentiert sich den potentiellen Fünftklässlern

Oder anders gesagt: Was erwartet euch beim „T o T“ (Tag der offenen Tür) in der RSHW?

English is fun – wie kann man beim Erlernen einer Fremdsprache Spaß haben ???

Genau dies werden euch morgen einige Englisch-Lehrerinnen unserer Schule zeigen.

Fit am Computer – das klappt zwar nicht in einigen Minuten, aber immerhin könnt ihr einen Einblick in die Welt der elektronischen Datenverarbeitung gewinnen. Dabei werdet ihr selbstverständlich unseren Computerraum nutzen.

Aber es wird nicht nur „mit dem Kopf“ gelernt bei uns, sondern wir ergreifen alle Möglichkeiten, euch Freude an Schule und Unterricht zu bewahren. Deshalb werdet ihr aktiv im Technikraum arbeiten und hoffentlich am Ende auch ein schönes Produkt mitnehmen können.

Welche Vorstellung habt ihr vom Fach „Chemie“? Was man da alles bewerkstelligen kann, werdet ihr in unseren naturwissenschaftlichen Räumen erfahren.

Biologie zum Anfassen, darauf dürft ihr wirklich sehr gespannt sein!

Falls ihr euch nicht „interessant genug“ finden solltet, besteht das Angebot, durch Schminken diesem Umstand abzuhelfen, Schließlich sollst du dich rundum wohlfühlen.

Wenn ihr danach Abwechslung benötigt, wartet schon der Innenhof (bei gutem Wetter), sonst die Sporthalle mit einem packenden Bewegungsprogramm auf euch.

Aber ihr lernt noch viel mehr über uns und unsere Schule kennen.

Schüler aus der 10. Klasse werden euch bei eurem Gang durch das Gebäude begleiten (auch, damit ihr nicht sofort auf unserem tollen Spielehof hängen bleibt), sodass ihr alles in Ruhe anschauen und erleben könnt. Außerdem stehen euch diese Schüler bei allen Fragen mit Rat und Tat zur Seite (übrigens sind die wirklich so nett!).

Unsere SV wird eine kleine Stärkung in Form von Hotdogs bereithalten, in unserer Mensa erwarten euch leckere, frisch gebackene Waffeln, denn die Erkundungstour mit den umfangreichen Angeboten dürfte durchaus ein leeres Gefühl im Magen verursachen.

Und ganz wichtig bei all den interessanten Aktionen ist, dass ihr immer wieder die Gelegenheit nutzt, mit den Lehrern und Lehrerinnen zu sprechen (alle werden morgen da sein, sodass ihr auch alle kennen lernen könnt), welche Erwartungen ihr habt, was ihr euch wünscht, was euch an Fragen „unter den Nägeln brennt“ und, und, und. Ihr könnt sicher sein, das Kollegium der RSHW freut sich auf euch, vor allem, wenn wir euch dann am 12. August als neue Mitglieder unserer Schulgemeinschaft begrüßen dürfen.

Achtung Grundschuleltern: Tag der offenen Tür und Anmeldetermine

Hallo liebe 4-Klässler (und deren Eltern)!schule

Zum Ende dieses Schuljahres steht die Entscheidung für Ihre Kinder an, zu welcher Schule sie nach den Sommerferien gehen sollen. Ein erster Baustein dafür war der Informationsabend an den Grundschulen am 18.11.2019. Hier auf dieser Seite finden sie unseren Flyer mit wichtigen Informationen über unsere Schule.

Am Samstag, den 18.01.20 findet ab 10:45 Uhr an der Realschule ein Tag der offenen Tür statt. Hier werden  Informationen über das Angebot der Realschule sowie Abschlussmöglichkeiten gegeben.  Im Anschluss daran steht die Schul- und Erprobungsstufenleitung für individuelle Fragen zur Verfügung. Ihre Kinder bekommen unter Begleitung von älteren Realschülern in dieser Zeit eine erste Führung durch unser Gebäude. Im Anschluss daran warten auf Sie und Ihre Kinder verschiedene Unterrichtsangebote (Magische Geschichten, lustige Mathematik, Physik zum Mitmachen, Herstellung von Weihnachtsschmuck etc.) sowie Weckmänner und Kaffee und Kuchen. Wir freuen uns, Sie und Ihre Kinder an diesem Tag begrüßen zu dürfen.

Die eigentliche Anmeldung findet in der Zeit vom 17. bis 19.02.20 in der Zeit von 8.30 bis 12.30 Uhr statt, am Montag und Dienstag zusätzlich von 14 bis 17 Uhr. Mitzubringen sind: Stammbuch, Zeugnis einschließlich Schulformempfehlung und ggfs. schriftliche Belege für Sorgerechtsregelungen. Für Kinder mit einer Hauptschulempfehlung sollte im Vorfeld telefonisch einen Termin vereinbart werden, da in diesen Fällen Beratungsgespräche zusammen mit dem Leiter der Montanusschule stattfinden.

Erprobungsstufenleiterin Simone Verwied

Info und Termine für die Grundschuleltern

Hallo liebe Viertklässler (und deren Eltern)!schule

Zum Ende dieses Schuljahres steht die Entscheidung für Ihre Kinder an, zu welcher Schule sie nach den Sommerferien gehen sollen. Ein erster Baustein dafür war der Informationsabend an den Grundschulen am 05.11.2018. Hier auf dieser Seite finden sie unsere Präsentation mit wichtigen Informationen über unsere Schule.

Am Samstag, den 19.01.19 findet ab 10:45 Uhr an der Realschule ein Tag der offenen Tür statt. Hier werden  Informationen über das Angebot der Realschule sowie Abschlussmöglichkeiten gegeben (11 Uhr).  Im Anschluss daran steht die Schul- und Erprobungsstufenleitung für individuelle Fragen zur Verfügung. Ihre Kinder bekommen unter Begleitung von älteren Realschülern in dieser Zeit eine erste Führung durch unser Gebäude. Im Anschluss daran warten auf Sie und Ihre Kinder verschiedene Unterrichtsangebote.

Erprobungsstufenleiterin Simone Verwied

Wir freuen uns, Sie und Ihre Kinder an diesem Tag begrüßen zu dürfen.

Herzlich Willkommen in eurer neuen Schule!

Am 06.07.18 war es endlich so weit. Bei traumhaftem Wetter versammelten sich ca. 60 Kinder mit Ihren Eltern im Innenhof unserer Schule um zu erfahren, wer die neuen Mitschülerinnen und Mitschüler ihrer zukünftigen Klassen sein werden. Noch spannender war die Frage, wer werden wohl die Klassenlehrer sein? Frau Klur begrüßte die „neuen“  und die Orchesterkinder der aktuellen Klassen 5 spielten zum Erstaunen vieler Anwesenden  ein richtig tolles kleines Konzert für ihre neuen Mitschülerinnen und Mitschüler. Dann war es endlich so weit. Frau Klur teilte die beiden neuen Klassen ein und es ging zum ersten Mal mit den Klassenleitungen in die neuen Klassenräume. Während sich die Eltern bei Kaffee und Kuchen stärken konnten, lernten sich die neuen Klassen schon einmal kennen und formulierten gleich mal ihre Wünsche für die neue Schulzeit nach den Sommerferien!

Klasse 5a mit Herrn Michel und Frau Hartel Klasse 5b mit Frau Deist und Frau Kalus

Wir wünschen euch allen schöne Sommerferien und freuen uns auf euch am 29.08.18!

Grundschüler erkunden die Realschule

Am letzten Samstag öffnete die Realschule ihre Türen für die Grundschüler der vierten Klassen, für die es im Sommer auf eine weiterführende Schule geht.
Viele unserer Schülerinnen und Schüler waren bereit, an diesem Tag den möglichen zukünftigen Mitschülern das Gebäude, aber vor allem das Arbeiten und Lernen bei uns nahe zu bringen.
In den Klassenräumen wurden verschiedene Unterrichtsbeispiele gezeigt, so  konnte man den neuen Biologie-Raum nicht nur bewundern, sondern sofort aktiv im Unterrichtsgeschehen erkunden. Physik zum Anfassen, Ritterschilde im Technikraum herstellen sind nur einige Beispiele, die den Kindern einen kleinen Vorgeschmack auf die RSHW gaben.
Selbstverständlich waren auch wieder Klassen und ihre Lehrerinnen im Einsatz, um die Besucher mit Kaffee, Kuchen und Weckmännern zu versorgen. Dabei gab es für die Eltern, die sich zuvor in der Aula über den Bildungsweg der Realschule informiert hatten, die Gelegenheit sich untereinander, aber auch mit den Lehrern auszutauschen und weitere Fragen zu stellen.
Was allerdings besonders auffiel war die Tatsache, dass etwa zweidrittel der Eltern aus Wermelskirchen (und einige aus Radevormwald) kamen, die das Bildungssystem Realschule für deutlich sinnvoller und zielführender halten als den Weg über die Sekundarschule!

So arbeitet die RSHW!

Gleich zu Beginn ihrer Schulzeit an der RSHW werden die neuen 5-er auf die wichtigsten Aspekte für ein sinnvolles und erfolgversprechendes Arbeiten eingestimmt.

Während einer gesamten Schulwoche lernen sie u.a. wie man die Tasche so packt, dass man am nächsten Schultag auch wirklich nichts vergessen hat. Dazu gehört auch, dass jeder Schüler/in weiß, dass es gewisse Regeln gibt, die einen guten Arbeitsplatz kennzeichnen.

Und wer jemals „erlitten“ hat, wie unangenehm es ist, mit laufender Nase im Unterricht zu sitzen, kann nachvollziehen, wie wichtig es ist, Taschentücher in der Schultasche zu haben.

Dass in eine Schultache neben Füller und Ersatzpatronen auch Schere, Kleber und Lineal gehören, sollte eigentlich selbstverständlich sein.

Nachdem diese Formalitäten geklärt worden sind, geht es im Methodentraining dann weiter darum, im Unterrichtsgeschehen auf einander zu hören, die Beiträge der Klassenkameraden aufzugreifen und für seine eigenen Gedanken zu verwenden.
Den „krönenden“ Abschluss der intensiven Woche bildet dann eine Schatzsuche, bei der man die gelernten Techniken, u.a. in der Gruppe Ergebnisse zu erarbeiten, direkt anwenden kann.

Back to school – und auf ein Neues!

Hoffentlich gut erholt und mit (beinahe) ungebremster Energie –  so wünschen wir uns den Start ins neue Schuljahr!
Das Kollegium hat sich bereits in mehreren Konferenzen und Arbeitssitzungen „warm gelaufen“. Und auch einige unserer Schüler konnten am Montag und Dienstag (notgedrungen) erleben, was man unter „Vorglühen“ versteht.
Wir freuen uns auf die neuen FÜNFER und hoffen, dass ihnen das Einleben an der RSHW schnell und problemlos gelingt!
Tipp: Immer fragen, wenn etwas unklar ist, das erleichtert den Umgang und das Ankommen ungemein!
Ebenso herzlich begrüßen wir alle anderen NEUEN an unserer Schule und heißen sie willkommen.
Nun also: Allen am Schulleben Beteiligten wünschen wir ein Schuljahr, in dem man in guter Atmosphäre die best mögliche Leistung erbringen kann.

Load more