real times

Author's posts

Große Sprünge – mit viel Wissen im „Beutel“

Am kommenden Donnerstag findet wieder der KÄNGURU-WETTBEWERB statt. In diesem Jahr haben sich 39 Schüler aus den 5. -9. Jahrgängen dazu angemeldet.

Allen Teilnehmern wünschen wir viel Erfolg bei diesem Leistungs-Vergleich.

Ob der Brexit doch evtl. mal kommt …

Das spielt bei unseren hochmotivierten Schülern keine Rolle, 15 Zehntklässler haben intensiv gelernt, um am Cambridge Zertifikat teilzunehmen.
In der letzten Woche fanden die Prüfungen statt, und nun warten wir alle sehr gespannt auf die Ergebnisse. Selbstverständlich hoffen wir auf ein ähnlich gutes Abschneiden wie in den Jahren zuvor …

Alaaf, endlich sind auch offiziell die Jecken los!

Morgen gibt es wieder KARNEVAL – in der Dependance von Köln, nämlich Hückeswagen!
Spätestens ab 7.30 Uhr gibt es in der RSHW kein Halten mehr – Tiger, Nonnen, Kardinäle, Monster, Stinktiere und wer weiß nicht, was sonst noch alles (außer einem lieben, sanftmütigen Bambi) in der Pausenhalle aufschlagen wird, eine gutgelaunte Menge junger (und evtl. älterer) Menschen tummelt sich dort, um die kurze närrische Zeit voll auszukosten.
Wie immer gibt es Berliner und Hot Dogs, heiße Rhythmen und viel Spaß miteinander. Und selbstverständlich zwischendurch auch Unterricht,  dauert doch  in diesem Jahr für unsere Schüler die karnevalistische Auszeit einen Tag länger! Da muss vorgearbeitet werden!
Schulbeginn für die Schülerinnen und Schüler ist erst wieder am 06.03.2019.
Das Kollegium trifft sich am Dienstag, 05.03.2019, zu einer Fortbildung, damit auch zukünftig nicht nur Feiern, sondern auch Lernen an der RSHW gut funktioniert.

Keine Brötchen zu den Zeugnissen!

Wegen der akuten Gefahr, dass einigen Schülern die Halbjahreszeugnisse auf den Magen schlagen könnten, gibt es am morgigen Freitag keine Brötchen! 😉

Alaaf (nix mit Helau), aber: wie genau?

Karneval steht (fast) vor der Tür und einen fertigen, ausgereiften Plan gibt es für die Pausenhallen-Party noch nicht.

Bisher sind lediglich – wie jedes Jahr – Berliner für die erste große Pause und Hot Dogs für die zweite große Pause vorgesehen, das Ganze dann bei Untermalung mit Karnevalsmusik.

Vielleicht hättet ihr aber gerne einen etwas anderen Rahmen, um in das verlängerte Wochenende einzusteigen. In diesem Fall bitten wir euch, (möglichst zügig) Anregungen und Vorschläge und/oder Wünsche an Mitglieder der Schülerzeitung, Mitglieder der SV, Herrn von Palubitzki oder Frau Engels zu richten.

Der Motor der RSHW feiert Zehnjähriges!

Liebe Frau Klur, vielen Dank für die tollen zehn Jahre mit Ihnen als Schulleiterin. Ihr Kollegium sowie die Schüler teilen wahrscheinlich die gleiche Meinung:

Nach zehn Jahren soll es erst richtig losgehen. Das gute Resultat der Qualitätsanalyse ist gewiss auch zum großen Teil Ihrem Engagement geschuldet. Wir hoffen, dass Sie noch lange die Geschicke der Realschule in der Hand halten und immer auch mal etwas Zeit für ein Späßchen haben.

Ihre Schülerzeitungs-AG Realschule Hückeswagen

Siehe auch: Artikel in der Morgenpost

Greta Thunebreg und ihre bewegenden Taten

Greta Tuhnberg fing 2018, gerade 15 Jahre alt, schon mit dem Protestieren an, indem sie freitags den Unterricht schwänzte und dafür alleine auf dem Stockholmer Platz vor dem Parlament protestiert hat gegen den Klimawandel, klimaschädigende Stoffe und klimaschädliches Verhalten. Es gibt sehr viele Follower auf der ganzen Welt, die ebenfalls protestieren und das in immer größerer Anzahl.

Hintergrund ist, dass die meisten, die auf die Straße gehen, in 50 Jahren ja noch leben und kein auf den Kopf gestelltes Klima haben wollen.

Mit Slogans wie „Wir haben keine Planeten B“ oder „Schulfrei für Klimawandel “ gehen sie auf die Straßen und protestieren eindringlich.

Für unsere Schule wäre es eher weniger geeignet, denn wir leben nicht in der Nähe eines Parlament-Gebäudes oder ähnlichem (dazu müssten wir leider wieder klimaschädlich unterwegs sein …).

Doch unsere Schule bemüht sich um umweltbewusstes Verhalten, indem wir möglichst nachhaltige Produkte kaufen.

Wenn ihr weitere realisierbare Ideen habt, wie wir uns umweltschonend verhalten können, meldet euch bei den Mitgliedern der AG:
Maurizio, 10a,
Leon T., 9b
Maxim, 8b
Max, 8b
Noah, 6a
Roman, 6a
Frau Engels

Love is in the Air (♥◡♥)

Am 14-ten Februar ist wieder Valentinstag, der Tag der Liebe! Dieses Jahr gibt es auch (endlich) wieder die Rosen-Aktion!

Bis Mittwoch kannst du noch deinen kleinen Zettel mit einer netten Nachricht für einen Euro abgeben und so einem/r guten Freund/in eine Freude bereiten. Abgeben kannst du den Zettel bei deinem Lehrer.

P.S.: Alle gemeinen und/oder beleidigenden Zettel landen bei Frau Engels!

(♥️◡♥️)

Kalt, Nass, Gefährlich!!!

Es ist kalt und es liegt Schnee= Es ist Winter ( Meteorologisch vom 1.12-1.3)! Dies birgt viel Spaß, aber auch Gefahren und Probleme!

Der Schnee ist wahrscheinlich das größte Problem, denn wie jedes Jahr gibt es irgendwelche Leute die sich wie Idioten verhalten und meinen, sie müssten mit hartem Schnee, wenn nicht sogar schon Eisbällen um sich werfen.

Doch dieser angebliche Spaß birgt viele Gefahren, denn wenn ein solcher Schneeball ein Auge trifft, kann das Folgen für das ganze Leben haben und das nicht nur für den Getroffenen, sondern auch für den Werfer.

Das zweite nicht gefährliche aber nervige Problem ist das Aufhalten im Gebäude. Wie ihr alle wissen müsst, ist das Verhalten im Gebäude erst ab -5 Grad erlaubt, und wer nicht bis fünf zählen kann, ist offensichtlich an dieser Schule falsch.

Also, nehmt Rücksicht auf Mitschüler und Lehrer, indem ihr die Regeln befolgt, und alle sind glücklich. 🙂

Tag der offenen Tür 2019

Der 19.01.19 stellte für die Realschule bzw. alle dort Mitarbeitenden (Schüler, Lehrer, Sekretärin und Hausmeister) eine besondere Herausforderung dar, galt es doch, unsere Schule so zu präsentieren, dass sie für die Viertklässler überzeugend attraktiv ist und es sich lohnt, ein Teil dieser „Community“ zu werden.
Wir finden, dass uns dies sehr gut gelungen ist! Denn alle beteiligten Schüler haben ihre Aktionen vor Publikum mit Bravour und sehr viel Spaß an der Sache gestaltet. Als Helfer der potentiellen 5-er haben unsere 10-er Schüler absolut überzeugt und auch die Beköstigung verlief, dank des unermüdlichen Einsatzes (und der neuen Geräte wie Zuckerwatten-Maschine und Hot-Dog-Automat), reibungslos.
Nun hoffen wir darauf, dass sich der Einsatz auch in den Anmeldezahlen niederschlägt. Denn wir sind überzeugte Realschüler, weil uns unsere Schule rundum  (überwiegend) gefällt und sie uns für unsere Zukunft die besten Optionen bietet, sei es in Bezug auf den zukünftigen Berufseinstieg oder die Möglichkeit, nach erlangter FOR eine weiterführende Schule zu besuchen – in jedem Fall werden wir hier bestens vorbereitet.
Das Team der Schülerzeitungs-AG hat sich die unterschiedlichen Stationen kritisch durch die Brille eines möglichen neuen Schülers angesehen und ist mit dem Ergebnis mehr als einverstanden.

Load more