real times

Beiträge des Autors

Happy St. Patrick’s Day

Hattet ihr am 17. März etwas Grünes an oder etwas Grünes dabei? Warum das wichtig sein könnte, berichten euch heute Charlotte und Febe aus der realtimes-Redaktion. Weiterlesen

Feueralarm an der RSHW – ein nicht wirklich gelungener „Scherz“

An der Realschule Hückeswagen wurde am 16. März am Ende der 2. großen Pause der Feueralarm ausgelöst. Alle Schüler strömten schnell zu den vorgeschriebenen Sammelplätzen rund um das Schulgebäude. Doch dann begann das Rätseln. Gab es tatsächlich ein Feuer? Hatten die im Gebäude arbeitenden Handwerker etwas mit dem Alarm zu tun?

Alle warten geduldig auf das Ende des Alarms.

Weiterlesen

Open Air auf dem Schulhof

  • Gitarren-Musik und Gesang begrüßten  die Schüler heute auf dem Schulhof zu Beginn der zweiten großen Pause. Samuel Rösch, Gewinner von „The Voice of Germany 2018“ gab ein Pausenkonzert, bevor er in den 6er-Klassen von seinen Erfahrungen im Musikgeschäft erzählt.

Weiterlesen

Reingeschaut in… den Bio-Kurs Klasse 10

Mitte Februar haben wir im 10nb-Kurs Schweineherzen seziert. Unser aktuelles Thema war das menschliche Herz-Kreislauf-System und das Schweineherz ist dem menschlichen Herzen sehr ähnlich, so dass wir uns gut vorstellen konnten, wie ein menschliches Herz aussieht und funktioniert.

Das Herz ist theoretisch gesehen in 2 Hälften geteilt, diese sind durch die Herzscheidewand getrennt. Die linke Herzhälfte pumpt durch die Arterien das sauerstoffreiche Blut durch den Körper in die Zellen, während die rechte Hälfte das sauerstoffarme Blut durch die Körpervene einmal durch die Lunge transportiert und wieder zurück zum Herzen.

Den Schnitt haben wir entlang der Herzscheidewand gesetzt damit wir das Herz aufklappen und eine möglichst gute Sicht haben konnten.

Genau da schneiden, wo es vorgegeben ist.

 

Wichtig war, dass wir die Herzklappen nicht beschädigen, damit wir diese hinterher noch gut erkennen konnten. Diese Klappen bestehen nur aus einem sehr dünnen Häutchen, wie man hier sehr gut erkennen kann.

Das Organ ist stellenweise sehr filigran.

 

Auf dem Bild ist eine Segelklappe zu erkennen. Sie heißt in der Fachsprache linksseitig „Mitralklappe“ und rechtsseitig „Trikuspidalklappe“.

 

Hier kann man die Aorta erkennen. Sie kennzeichnet sich durch ihren Durchmesser und die Dickwandigkeit aus. Dass die Aorta so „groß“ ist, ist wichtig, da das Blut mit viel Druck durch sie hindurchfließt.

Die Aorta ist gut zu erkennen.

Am Ende mussten wir das Herz dann noch mit kleinen Fähnchen beschrifteten, die wir in der Stunde zuvor bereits vorbereitet hatten.

Alle wichtigen Bestandteile wurden beschriftet.

 

 

 

Und auf einmal war alles anders

Seit mehr als zwei Wochen sehen wir in den Nachrichten bereits erschreckende Bilder aus der Ukraine. Nach dem langen Karnevals-Wochenende war der Krieg in der Ukraine selbstverständlich das wichtigste Thema, das an unserer Schule in allen Klassen besprochen wurde. Dabei war es den Lehrern wichtig, Fragen Raum zu geben, Gefühle ausdrücken zu dürfen und zu zeigen, dass wir momentan alle unsicher und besorgt sind. Einige unserer Schülerzeitungs-Redakteurinnen berichten, wie sie diese Gespräche erlebt haben.

Weiterlesen

Reingeschaut in… den Informatik-Kurs in Klasse 7

Schülerzeitungs-Redakteurin Charlotte hat das Fach Informatik gewählt und möchte euch heute erklären, was sie daran so begeistert.

Weiterlesen

Lasst die Blumen leben

Der Frühling steht vor der Tür, die Sonne scheint endlich, der Himmel ist blau und die Blumen fangen an zu wachsen.

Krokusse auf der Wiese im Innenhof

Wir bitten alle Schüler und Schülerinnen der Realschule Hückeswagen, die Krokusse und Tulpen nicht abzureißen und in einem Haufen in die Ecke zu schmeißen, da wir uns gerne alle lange an ihnen erfreuen wollen.

Überbleibsel auf dem Schulhof nach der Pause. 😢

Da unsere Schule sehr viel Wert auf Nachhaltigkeit und auf die Natur legt, bitten wir euch, alle Pflanzen wachsen zu lassen und sie nicht abzureißen.

So wirken die Blumen viel besser. 😉

Reingeschaut in… die Berufswelt

In den 3 Wochen nach den Herbstferien haben die Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 ihr dreiwöchiges Betriebspraktikum nachgeholt, das vor den Sommerferien leider nicht stattfinden konnte. Ziel des Praktikums ist es, in die Berufswelt hineinzuschnuppern und Anregungen dafür zu bekommen, was die Jugendlichen später beruflich machen wollen bzw. herauszufinden, ob der Traumberuf wirklich das Richtige für einen ist.

Unsere Schülerzeitungs-Redakteurinnen Chayenne und Michelle und -Redakteur Akin berichten über ihre Erfahrungen in verschiedenen Berufsfeldern während des Praktikums.

Weiterlesen

Reingeschaut in… die Schülerzeitungs-AG

Heute berichtet unsere Redakteurin Leila über die Arbeit in der Schülerzeitungs-AG.

Unsere Schülerzeitungs-AG besteht aus 18 Schülerinnen und Schülern aus den Jahrgängen sieben bis zehn und einer Lehrkraft. 10 Mädchen und 8 Jungs bilden die Redaktion und unsere „Chef-Redakteurin“ ist Frau Gerding.

Hier war ein Teil der Redaktion leider krank.

Zu unseren Aufgaben gehört unter anderem das Interviewen von neuen Lehrkräften und die Information über Veranstaltungen in der Schule, wie beispielsweise Sommerfeste, Weihnachtsbasare, Schülersprecher-Wahlen, Karneval und vieles mehr.

Die AG findet jeden Donnerstag von 14 bis 15 Uhr statt. Nach einer kurzen Besprechung arbeiten wir normalerweise im Computerraum des Neubaus unserer Schule.

Wir arbeiten in der Schülerzeitungs-AG mit, weil wir Menschen über unsere Schule informieren wollen. Die meisten Themen, über die wir schreiben, entstehen aus dem Schulalltag. Aber wir können auch eigene Ideen entwickeln und über Themen schreiben, die wir uns ausgedacht haben.

Wenn wir im Informatikraum sind, ist es meist nicht sehr laut, alle arbeiten fleißig am PC und wir haben alle Spaß bei unserer Arbeit.

Wir haben schon über viele Themen berichtet, wie z.B.: die Klassenfahrt der 10er oder die neuen Lehrer, sowie über Dinge, die gerade passiert sind, wie z.B. über den Feueralarm und die Klassenfahrt der Siebener. Außerdem arbeitet eine kleine Gruppe der Redaktion noch an einer Idee für einen Podcast und eine andere Gruppe berichtet über das Praktikum der 10. Klässler.

Wie wir vor kurzem berichtet haben, nimmt unsere Schülerzeitung sogar beim Schülerzeitungswettbewerb der Länder teil. Hier sind wir nun leider ausgeschieden. Aber wir werden uns beim nächsten Mal bestimmt wieder bewerben.

Alle unsere Artikel sind hier auf der Schul-Homepage unter der Kategorie „Realtimes“ zu finden.

Die Realschule wird zur Brauchtumszone

Heute um kurz vor 8 Uhr auf dem Schulhof der Realschule: Dinosaurier, Krümelmonster, Einhörner und viele andere bunte Gestalten tummeln sich vor dem Unterricht auf dem Schulgelände. Eingehend werden die Kostüme begutachtet und gelobt. Die meisten Kinder sind tatsächlich verkleidet gekommen, schließlich ist Weiberfastnacht. Weiterlesen

Mehr lesen