Category: Ereignisse

Kein Warnstreik der OVAG Busse!

Aus aktuellem Anlass: bei der OVAG finden morgen keine Warnstreiks statt, wie auf der Webseite des Busunternehmens zu lesen ist. Von daher ist nicht mit Beeinträchtigungen für die busfahrenden Schüler zu rechnen.

ZDF @ RSHW: Inklusion- wie kann sie gelingen?

An einem Dienstag vor ca. 4 Wochen kam ein Fernsehteam des ZDF zu uns in die Schule, um einen Beitrag über Inklusion zu drehen. Inklusion, inzwischen ein Reizwort, weil es um eine Idee geht, die viel zu schnell und viel zu wenig durchdacht in die Schulen „geworfen“ wurde und dadurch den betroffenen Schülern meistens mehr schadet als hilft.

Letzte Woche nun wurde dieser Beitrag im Zweiten Programm gesendet.

Darin wurde exemplarisch an einem Schüler unserer Schule gezeigt, was es im Unterrichtsalltag an einer Regelschule bedeutet, Inklusionsschüler zu sein bzw. mit einem Inklusionsschüler zu arbeiten. Bis auf maximal zwei Stunden ist der Fachlehrer allein in seinem Unterricht, den vorgesehenen Tandempartner aus der Förderschule gibt es nämlich nicht häufiger.

Zum ganz besonderen Glück für unseren Schüler zählt es, dass sich zwei Schülerinnen aus der 9b jeden Nachmittag mit ihm hinsetzen, gemeinsam Hausaufgaben erledigen, anfallende Fragen und Probleme erörtern, Lösungswege und Verhaltensstrategien mit ihm gemeinsam entwickeln und so über die Förderung der Leistung hinaus auch die unbedingt erforderliche soziale Kompetenz  und ein Stück weit auch die emotionale Sicherheit vermitteln. Nur so kann ein Kind mit einer Diagnose „Förderschüler“ und der damit oftmals verbundenen belasteten Prognose eine Option für eine gute Zukunft entwickeln.

Schade, dass die Sendezeit relativ kurz war!

Wichtiges Signal für die Arbeit an Schulen ist jedoch die konkrete Absicht, wieder deutlich mehr Förderschulen zuzulassen. Denn genau an diesen Schulen ist ein optimales Ausschöpfen der Fähigkeiten von Förderkindern am besten gewährleistet.

Hier kann man den Beitrag bis März 2019 anschauen.

Joshua Wendorff und Dominik Klar

Viele bunte Verkleidungen und eine Wahnsinns-Stimmung!

Der diesjährige Karneval war mal wieder ein voller Erfolg. Die Pausenhalle wurde zum Beben gebracht. Ein Großteil der Schüler kamen verkleidet zur Schule. Sogar die Lehrer, welche sich einheitlich als Stinktiere verkleideten, gaben sich sehr viel Mühe, um die Stimmung anzuheizen. In der ersten Pause ging die Party dann los. Es wurde Musik gespielt und Schüler der zehnten Klassen verkauften Berliner Ballen, welche in Rekordzeit ausverkauft waren. Die meisten ließen sich von der unglaublich guten Stimmung mitreißen und hatten sehr viel Spaß.

In der zweiten Pause, welche bereits um 11:11 Uhr begann, wurde dann nochmal richtig „die Sau rausgelassen“. Die Musik wurde extra laut gemacht und die meisten Lehrer konnten es auch nicht im Lehrerzimmer aushalten und fanden den Weg in die überfüllte Pausenhalle. Dort verkauften die Zehner Hot Dogs, welche erneut unglaublich schnell ausverkauft waren. Im Nachhinein kann man sagen, dass der diesjährige Pausenkarneval unglaublich gut lief und sehr gut bei den Schülern ankam. Na dann gehen wir mal davon aus, dass nächstes Jahr wieder mindestens eine genau so gute Stimmung herrschen wird.

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Konzert!

Bald haben das unermüdliche Proben in der Schule und das (hoffentlich intensive) häusliche Üben ein Ende – und in viele Hückeswagener Haushalte kehrt wieder Ruhe ein.
Denn am Samstag, den 25.11., und am Sonntag, den 26.11.2017, ist es soweit:
Das Schulorchester der RSHW gibt wieder eines seiner vielgerühmten Konzerte.
Trotz vieler Reservierungen gibt es noch reichlich Karten an der Abendkasse zu erwerben, sodass jeder, der sich diesen musikalischen Genuss nicht entgehen lassen möchte, noch gerne teilnehmen kann.
Die jungen Musiker werden es Ihnen durch ihre Begeisterung und die mitreißenden Melodien danken.

Sommerfest 2017

Nicht vergessen!!!
Heute um 16.30 Uhr beginnt das Sommerfest.
Diesmal mit deutlich mehr Aktionen für alle Kinder!
Wir freuen uns auf euch und Sie, um die Orchestergruppen zu hören und deren Erfolge zu bestaunen, aber auch, um in lockerer Atmosphäre „Gemeinschafts-Pflege“ zu betreiben – bei leckerem Essen vom Grill, gut gekühlten Getränken und anregenden Gesprächen.

Karneval in der Pausenhalle

Alaaf (oder Helau?)

Karneval rückt näher – und wir sind wieder dabei! Am 23.02.17 ist es soweit, die Pausenhalle bebt.
Es wird wieder einmal spannend, wer sich als was verkleidet und was es für interessante Kostüme geben wird.
Zudem ist es jedesmal witzig, wenn man die Lehrer auch mal „ein wenig“ anders sieht als in ihrer alltäglichen Kleidung.
Wie jedes Jahr wird die Schule an Altweiber „gerockt“: Musik in den Pausen wird zu hören sein, wie immer von Schülern zusammengestellt.
Berliner und Hot Dogs werden auch verkauft.
Für Ideen, mit denen unsere kurze Session aufgepeppt werden kann, sind wir sehr empfänglich (bitte bei Herrn von Palubitzki oder Frau Engels melden).
WICHTIG: Wie jedes Jahr bitten wir darum, dass Sprühdosen Zuhause bleiben (der Anteil an Allergikern nimmt stetig zu!). Ebenso weisen wir daraufhin, dass Konfetti untersagt ist!

(Nico Puck)

Realschüler bei den Wirtschaftsjunioren in Gummersbach

Herr Wientzek nahm mit seinen Sowi-Kursen der Klasse 9 an dem Wirtschaftswettbewerb der Wirtschaftsjunioren teil.

Die  Besten aus jeder der drei Klassen durften mit Herrn Wientzek nach Gummersbach zum Kreisfinale fahren. Dies fand am 09. Dezember statt. Glücklicherweise fanden sich zwei Eltern als Begleiter bereit, sodass Fahrtkosten eingespart werden konnten.
 Nach der allgemeinen Ankunft in Gummersbach mussten die Schüler aller teilnehmenden Schulen einen Fragebogen zu  Wirtschaft, Politik, Allgemeinwissen usw. ausfüllen. Währenddessen kochten die Lehrer und Begleitpersonen für alle!

Zum Abschluss konnten sich sowohl Schüler als auch Lehrer und Begleitpersonen an dem (tatsächlich) leckeren Essen stärken.

Danach bekam jeder eine Teilnehmerurkunde. Die drei Besten, die alle aus einer Schule kamen, erhielten eine besondere Urkunde, und der Schülermit dem absolut besten Ergebnis wurde mit einer Einladung zum Bundesfinale geehrt.
Laura Ewald

Autoren-Lesung in der RSHW am 7. Februar

Am 07.02.17 wird der Kölner Rechtsanwalt und Autor ALPAN SAGSÖZ in unserer Schule aus seinem Buch „Türkei Rallye“, einem Jugendroman, der 2016 erschienen ist, lesen.
Dieser Roman handelt von zwei Brüdern, Cem und Kaan, die mit ihren Eltern die über 3000 Kilometer lange Fahrt in das Heimatdorf des Vaters in der Türkei antreten. Dass diese Reise schicksalhafte Bewegungen mit katastrophalen Folgen in Gang setzt, lässt sich anfangs nicht erahnen, ebenso wenig, welche Rolle dabei ein roter Sportwagen spielt. Und so wird der Leser mit hineingenommen in die Probleme der Jungen und ihrer Familie.
buch_tuerkei
Neben dem interessanten und für Schüler ansprechenden Inhalt des Buches ist es besonders reizvoll, dass Alpan Sagsöz ebenfalls Schüler der Städtischen Realschule Hückeswagen gewesen ist!
Doch das nicht allein – er hat seine Zeit an unserer Schule auch mit in diesem Roman verarbeitet, wenn z.B. die Rede ist von der Kleinstadt Hückelfürth, in der Cem und Kaan leben …
Und mancher Kollege, der in den 90-er Jahren an der RSHW tätig war, könnte sich eventuell wiedererkennen.
Jedenfalls freuen wir auf unterhaltsame Stunden mit Alpan Sagsöz und seinem Buch! (Dabei kann einem bewusst werden, dass aus Realschülern durchaus etwas werden kann, was in Richtung „Karriere“ geht!!!).

Weihnachtsgrüße 2016

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Eltern und alle, die in irgendeiner Weise am Leben unserer „Schulgemeinde“ beteiligt sind,

ganz herzliche Wünsche für ein schönes, besinnliches Weihnachtsfest und alles Gute für das Jahr 2017.
Wir verpacken unsere Grüße diesmal in

„Irische Segenswünsche zum Weihnachtsfest“

In der Heiligen Nacht
möge Frieden dein Gast sein
und das Licht der Weihnachtskerzen
weise dem Glück den Weg zu deinem Haus.

frohe_weihnachten

DER WINTER KOMMT !

Schne HerzIn der Nacht vom 13.01.2016 zum 14.01.2016 soll es endlich beginnen zu schneien, und dann auch noch bis zum 20.01.2016 mit kurzen Unterbrechungen. Dann hoffen wir, dass der bevorstehende Wintereinbruch nicht in solch einem Verkehrschaos enden wird, wie vor gut einem Jahr, als sogar Unterricht ausfallen musste. (siehe Artikel vom 26. Februar 2015)

Es fängt mit leichten Schneefall und sinkenden Temperaturen an. Im Laufe der Woche wird es mit dem Schneefall immer schlimmer und die Temperaturen sinken weiter bis auf -6. Manche Wetterdienste sprechen sogar von -10 Grad.

Schnee BlattWenn ihr rechtzeitig informiert werden wollt, ob eventuell wieder Schule wegen katastrophaler Schneeverhältnisse ausfallen müsste, da der Weg zur Schule zu gefährlich wäre, dann schaut regelmäßig auf die Homepage. Aber am besten legt ihr euch einen Twitter-Acount zu und werdet Follower der RSHW und ihr bekommt diese Information bequem und schnell auf euer Handy zugesandt.

https://twitter.com/rs_hw

Load more