Category: Sport

Jul 12 2017

Ein Sportfest der besonderen Art

Der 11.07.17 hatte für die Schülerinnen und Schüler der RSHW (und deren Lehrerinnen und Lehrer) sehr viel Sportliches im Gepäck, das von der Bundesjugendspiele-Standard-Variante „Laufen-Springen-Werfen-Schwänzen“ sehr stark abwich.
Im Vorfeld konnten sich die SchülerInnen drei Projekte auswählen, nach der Zuordnung zu einer Wahl konnte man dann am Dienstag an den unterschiedlichsten Plätzen in der Stadt und Umgebung so richtig loslegen. Manche mussten erst zur Wirkungsstätte wandern, andere Tische und Stühle wegräumen, wieder andere ließen sich das gesamte Equipment kurzerhand anliefern und es gab auch diese Fälle, die irgendwie nicht so ganz mitgekriegt hatten, was denn nun wo für sie angesagt war.
Das Angebot reichte von Yoga, Hip Hop, Golf, Minigolf oder Fußball bis hin zu Parcour, Motivations-Coach, Bogenschießen, Geo-Caching oder ganz schlicht Wandern im Bergischen.
Eine große Unterstützung bedeutete auch, dass das Wetter an diesem Tag mit „im Boot“ war, was an der mehr oder weniger intensiven Ausdünstung einzelner Schüler u.a. ebenfalls zu bemerken war.
Die Resonanz war überwiegend positiv, auch die Wanderer, eine Aktivität, die normalerweise bei jungen Menschen nicht gerade hoch im Kurs steht, kamen erschöpft, schweißtriefend,
aber mit guter Laune zur Schule zurück.
Das Schöne an allen Projekten ist die Beobachtung, dass auch ein einzelner Fünft-Klässler nach anfänglicher Zurückhaltung komplett in einer Gruppe von z.B. Neunt-Klässlern integriert ist oder ansonsten bestehende „Grenzen“ komplett wegfallen und alle einfach nur noch so richtig Spaß miteinander an der Sache haben.
Eine gelungene Aktion – gerade für die sonst problematische Zeit zwischen Notenschluss und Zeugnisausgabe.

Sep 24 2016

So sehen Sieger aus!

Destaffelr (besonders) sportliche Teil unseres Lehrerkollegiums, Frau Hartel, Frau Dörpfeld, Herr Nassenstein und Herr von Palubitzki stellten sich der Herausforderung und nahmen am Stadtlauf des Wipperfürther Stadtfestes teil.

Dabei erzielen sie nicht „dabei-sein ist alles“, sondern den beachtlichen Zweiten Platz in ihrer Altersklasse.
Liegt darin nicht ein Ansporn für unsere Schüler, in diesen Challenge einzusteigen und sich im direkten Vergleich mit den Lehrern zu messen?
Schaffen es die Realschüler, für das nächste Jahr eine Truppe aufzustellen, die ihre Lehrer möglicherweise auf hintere Plätze verweisen kann?

Jul 05 2016

Bilder vom Sportfest

IMG_0295Bilder der Bundesjugendspiele 2016 gibt es hier.

Jan 28 2016

RSHW dominiert Fußballtunier

FussballPokaleDie Realschule hat am letzten Donnerstag, den 21.01.16, beim Fußball-Tunier aller weiterführenden Hückeswagener Schulen 5 von 6 Pokalen geholt, da Herr Schröder die Jahrgangsstufen erfolgreich trainiert und auf den Punkt vorbereitet hat. Insgesamt holten die 5er, 6er, 7er, 8er, und die 10er die Pokale, worauf alle Teams sehr stolz sein können. Besonders beeindruckend: Kein einziges Gegentor wurde aus dem Spiel heraus zugelassen und in den Jhargangsstufen 6 und 7 (Sam Kirschsieper Stufe 6 und Jannik Hoffmeister Stufe 7) stellten wir zudem mit jeweils 4 Toren den Torschützenkönig. Doch die Hauptschule und die Förderschule haben unsere Realschule mächtig unter Druck gesetzt, aber das hat ihnen nichts genützt, selbst wenn sie körperlich zum Teil viel größer waren.

Nach einem aufregenden Elfmeterschießen bei den 9ern, welches keinen Sieger hervorbrachte, wurden schließlich alle drei Schulteams zum Sieger erklärt. Mit viel Freude haben die restlichen Klassen der RSHW und der anderen Schulen jedoch die vielen Siege gefeiert. Bleibt nur zu hoffen, dass wir unsere Titel beim nächsten Tunier auch verteidigen können.

So sehn Sieger aus:

FussballStufe 5 FussballStufe 6 FussballStufe 7 FussballStufe 8

(Marvin, Fynn)

Jun 24 2015

Vom Regen in die Halle

Um dem Regen, der die Bundesjugendspiele hätte ins Wasser fallen lassen, zu entgehen, trafen sich die Schüler der 6. und 7. Klassen zu einem Fußballturnier in der Mehrzweckhalle Hückeswagen. Dieses wurde von den Mädchen der 7a und den Jungs der 7c gewonnen!fussball

Zeitgleich hatten die 5. Klassen ein abwechslungsreiches Spielprogramm mit Brenn-, Völker- und Fußball in der Sporthalle der Realschule.

Bilder findet man hier.

 

Jun 22 2015

Bundesjugendspiele Nein – Sporttag Ja!

Aufgrund der schlechten Wetterprognose fallen die Bundesjugendspiele auf dem Sportplatz morgen aus. Dafür gibt es ein Hallenprogramm in beiden Turnhallen.

ALLE Schülerinnen und Schüler kommen mit Sportkleidung zur Schule. Die Klassen 6 und 7 finden sich um 7.55 Uhr an der Mehrzweckhalle ein, die Klassen 5 in der Turnhalle der Realschule. Alle Veranstaltungen dauern bis 11.25 Uhr, es besteht für diese Zeit eines Anwesenheitspflicht.

rain-122691_640

 

Jun 18 2015

Endlich wieder Bundesjugendspiele

SportfestAm 23.6.15 wird es an dem Sportplatz Schnabelsmühle ein Sportfest der Klassen 5-7 der Realschule Hückeswagen geben, indem alle Klassen an den Bundesjugendspielen teilnehmen. Diese sind so aufgebaut, dass die Schüler in Gruppen eingeteilt werden, die nach Jahrgängen gestaffelt sind.  Jede Gruppe wird von Schülern aus der Klasse 9a betreut und den ganzen Tag über begleitet.

Insgesamt muss jede Gruppe vier Disziplinen durchlaufen und am Ende werden die einzelnen Leistungen ausgewertet und jeder Schüler bekommt entweder eine Teilnehmer-, Sieger- und oder gar Ehrenurkunde, die den Leistungen entsprechend ausgeteilt werden.

An den vier Disziplinen werden unsere Lehrer und ehemalige Schüler der 10a sein, die euch erklären, was ihr machen müsst und eure Ergebnisse messen. Die vier Disziplinen sind : Weitsprung, 50 oder 75 Meter Sprint,Schlagball (80 oder 200 g Ball) und Langstreckenlauf (800 oder 1000 Meter).BUndesjugendaspiele

Beginn der Wettkämpfe ist 8:00 Uhr, also seid rechtzeitig da. Falls es regnet, gehen wir in die Merzwerkhalle im Brunsbachtal.

Falls ihr noch einmal trainieren wollt, könnt ihr hier gucken, welche Urkunde ihr für eure Leistung bekommen würdet: http://www.netschool.de/spo/bjs/frml_lam.htm. Ansonsten wünscht euch die Redaktion viel Erfolg 🙂

Feb 18 2015

Fußball AG – Olé Olé!

Seit letzter Woche gibt es auf unserer Schule endlich eine Fußball-AG, wenn auch nur für die 7. Klassen. Diese AG wird  von Hr. Schröder geleitet und findet in der Schulturnhalle immer donnerstags nach dem Mittagessen von 13.30 bis 15.00 Uhr statt. Nach einen Aufwärmtraining wird an der Passgenauigkeit und Schusstechnik gefeilt. Neben Taktikübungen spielen wir natürlich auch immer ein Abschlussmatch.

IMG_4004IMG_4003

Wenn wir genug trainiert haben und richtig gut zusammen spielen, werden wir auch gegen andere Schulen antreten und diese hoffentlich schlagen. Frage ist natürlich, ob sie sich überhaupt aus der Kabine trauen 🙂

Also, wenn du Lust hast und unser Team zum Sieg führen willst, dann kannst du gerne noch dazu kommen. Selbst wenn du selten Fußball spielst und dadurch nicht so gut bist, brauchst du dir keine Sorgen wegen eines Rausschmisses machen.

Du brauchst:

Sportkleidung (T-Shirt, Hose, Hallenschuhe), etwas zu trinken und jede Menge Spaß ;D

 

Hier das ganze Interview mit Herrn Schröder:

Wie sind sie auf die Idee gekommen?

Es gibt viele starke Fußballspieler in den Klassen, daher habe ich mir gedacht, ich mache eine AG, wo ich sie trainieren kann und wo wir dann eine Schulmannschaft machen können.

Warum nur für die 7en Klassen?

Weil sie schon gute Techniken kennen und in einem Alter sind, wo es noch kein Gebolze gibt wie in den höheren Stufen.

Wie würden sie sich wünschen, wie die AG läuft?

Dass die Fußballer/innen viel Spaß haben, dass sie einen guten Spielaufbau erlernen, dass sie ihre Stärken zeigen und dass sie bald Verbesserungen in den Spielen zeigen.

Wenn zu viele Spieler kommen, machen sie dann eine 2. Mannschaft?

Ja, würde ich gerne machen, aber zurzeit sieht es noch nicht danach aus, weil wir noch so wenige sind.

Haben die Spieler ein eigenes Trikot bei den Spielen?

Zurzeit haben wir noch keine, es sind aber welche in Überlegung, wir brauchen nur noch einen Sponsor. (Anmerkung der Redaktion: Wendet euch doch mal an die SV!)

Gegen welche Schulen haben sie geplant zu spielen?

Die Spiele werden gegen Schulen im Umkreis und in der entsprechenden Altersstufe sein. Eventuell auch mal gegen „echte“ Fußballvereine.

Wird nur in der Halle Trainiert oder wird bei schönem Wetter auch Draußen auf dem Sportplatz Schnabelsmühle Trainiert?

Wie es aussieht, werden wir immer in der Halle trainieren.

Wird es auch Turniere geben?

Wir hoffen es, ich denke das wäre ganz cool.

Wie stellen sie sich das Training vor(was man so macht)?

Am Anfang Technik Übungen, dann üben wir Standards, Konditions-Training natürlich auch, anschließend proben wir dann die Spielumsetzungen und zum Schluss noch ein kleines Spiel.

(VON LEON STREIT 7A)

Jan 29 2015

Die neuen SV Sporthelfer

Ab sofort werden uns 17 neue Sporthelfer beim Pausensport unterstützen. Sie haben unter der Leitung von Sebastian Barenberg, Ausbilder und Vorsitzender der Sportjugend Remscheid, und Frau Heckmann an dem Lehrgang teilgenommen.

Sporthelfer 2015

Die Sporthelferausbildung befähigt die Schüler und Schülerinnen, Verantwortung für eine Gruppe und Bewegungsangebote in der Turnhalle zu übernehmen. Natürlich musste man sich viel Zeit für diese Ausbildung nehmen, insgesamt 30 Stunden! Diese Zeit verging jedoch fast unbemerkt, da man viel in Gruppen arbeitete und dadurch eine gute Gemeinschaft entstand, in der alle viel Spaß hatten. Die Atmosphäre war sehr locker und entspannt. Dennoch mussten sich alle in der Theorie und Praxis konzentrieren. In der Praxis wurden viele Spiele besprochen und angespielt, damit die Sporthelfer später eine große Auswahl an Spielmöglichkeiten haben. Sie mussten dabei selbst oft die Gruppe führen und übernahmen für eine Doppelstunde den normalen Sportunterricht, um den Umgang mit Schülern und Schülerinnen in der Sporthalle zu üben (Vielen Dank an die 7b ).

Tobias (7b): „Die ausgewählten Spiele haben Spaß gemacht. Selbst das Aufwärmen war gut, aber Zombie-Ball war am besten.“

Tim (7b): „Ich fand gut, dass es so viele Spiele waren.“

Raphael (7b): „Das haben sie echt ganz nett gemacht.“

Dazu kamen noch die Erklärungen und Anweisungen zur Nutzung der Geräte, die in einer Sporthalle zu finden sind. In der Theorie erläuterten die Ausbilder den angehenden Sporthelfern wie eine Sportstunde aufgebaut ist und wie man sie am besten leitet und gestaltet. Auch wurde geklärt, was für Eigenschaften ein Sporthelfer haben sollte, um später z.B. den Pausensport souverän zu leiten. Die Gruppe diskutierte unter anderem auch, wie man in bestimmten Situationen handelt, so dass z.B. Streitigkeiten gut gelöst oder bei Verletzungen angemessen reagiert werden kann. Neben Beobachtungen in der Turnhalle mussten die Schüler und Schülerinnen zum Abschluss noch einen Test schreiben, der aber nicht schwierig war, wenn man an den vier Ausbildungstagen aufgepasst hat. Danach konnte sich jeder freuen, dass er bestanden hat und nun Sporthelfer ist.

 

[notice]

Herzlichen Glückwunsch an:

Pia Ennulat, Annika Felbick, Hanna Zielke, Sophie Bosbach, Janine Folwaczny, Afeida Gashaj, Jan-Christopher Engels, Tom Kanitz, Hendrik Mahrendorf, Nicolas Klemm, Jonas Ligges, Mika Mallwitz, Timo Kottmann, Maurice Selbach, Kolja Kindel, Lasse Huhn und Alexa Nowoczin.

[/notice]

 

Dez 04 2014

Mit Ruby, Trixi, Giny und Lupo im Galopp

IMG_2878[1]

Seit gut drei Wochen ist die Reit-AG unter Leitung von Frau Dörpfeld neu gestartet und geht damit in die zweite Runde. Diesmal mit sieben 5. Klässlerinnen, die sich freiwillig gemeldet haben, jeden Donnerstagnachmittag nach der Schule zur Wermelskirchener Pferdesportgemeinschaft Hebbinghausen (Reitstall Reitz) zu fahren. Dort können sie dann mit den extra ausgebildeten Schulpferden Ruby, Trixi, Giny und Lupo weitere Reiterfahrungen sammeln.

Die beiden Gangarten Schritt und Trab haben sie schon gelernt, doch bald kommt die schnellste, der „Galopp“, dazu. Außerdem lernen die sieben Schülerinnen alles, was wichtig bei der Pferdepflege und beim Umgang mit dem Pferd ist. Vor allem ist dabei das gegenseitige Vertrauen und Kooperieren von Bedeutung und gleichzeitig werden die Koordination und das Gleichgewicht auf dem Pferderücken geschult. Natürlich macht es auch Spaß, wie man auf dem Bild unschwer erkennen kann.

Jetzt seid ihr gefragt!

Der Pferdesportverband Rheinland hat einen Wettbewerb ausgeschrieben, wo ermittelt wird, wer Turnier Team Member 2014 wird. Unter zahlreichen Einsendungen sind nun fünf Kandidaten in die zweite Runde gekommen. Inga Dörpfeld wurde von ihrer Reitschülerin Julia Reinhards vorgeschlagen und hat es geschafft, unter die „besten fünf“ in die zweite Runde zu kommen.

 

[important]

Doch nun entscheidet nicht mehr die Jury, sondern es geht um möglichst viele Likes bei Facebook. Deswegen: Bitte unterstüzen! So einfach geht es :

Diesen Link anklicken -> Liken.

[/important]

Frau Dörpfeld hat es verdient!

 

Load more