Schule in Bewegung

Puh, war das warm heute Morgen… Trotzdem waren die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 – 8 motiviert genug, um beim diesjährigen Sport-Tag alles zu geben. Die Aktivitäten waren aufgeteilt in ein Völkerball-Turnier in der Mehrzweckhalle und einen Sponsorenlauf zur Finanzierung des 200jährigen Schuljubiläums, das ab September 2025 gefeiert wird.

Die Klassen 7 und 8 starteten um 8:00 Uhr mit 5 kurzen Völkerball-Spielen, in denen jeweils klassenweise die beste Mannschaft des Jahrgangs bestimmt wurde. Direkt zu Beginn konnte ein Spiel nicht stattfinden, weil eine Mannschaft nicht pünktlich erschienen war – damit hatte die gegnerische Mannschaft einen entspannten Start und direkt einen Punkt. Glück gehabt…

 

Währenddessen liefen die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 ihre Runden um den Ententeich. Pro Klasse gab es ein Zeitfenster von 30 Minuten. Jeder hatte sich im Vorfeld Sponsoren gesucht, die eine bestimmte Summe pro gelaufener Runde in Aussicht gestellt hatten. Für die 3. und 4. Stunde wurden die Sportarten dann getauscht.

Betreut wurden die jungen Sportlerinnen and Sportlehrer durch ihre Klassenlehrer, die im Vorfeld alle nötigen Utensilien wie Startnummern, Sicherheitsnadeln und Zeitpläne von den Organisatoren (Der Fachschaft Sport – Vielen Dank an Frau Heckmann, Frau Hartel, Herrn Alaziz und Herrn Stüttgen!) bekommen hatten. Aber auch die frisch geschulten Sanitäterinnen und Sanitäter waren vor Ort und halfen schnell und kompetent mit Pflastern, Kühlpacks und persönlicher Betreuung allen, die Hilfe benötigten. Vielen Dank auch dafür – auch an Herrn Tomasetti, der die Ausbildung und für den heutigen Sport-Tag die Koordination der Sanitäter und der benötigten Hilfsmittel übernommen hat.

Die Gewinnerklasse im Jahrgang 5 beim Turnier

Die meisten Runden gelaufen haben…

Um kurz nach 11:00 Uhr trafen sich alle schwitzend, aber stolz auf das Geleistete, zur Siegerehrung wieder in der Mehrzweckhalle. Beim Völkerball-Turnier gewannen die Klassen 5a, 6b, 7c und 8a eine Urkunde und Süßigkeiten für die Klasse. Außerdem wurde allen Schülerinnen und Schülern gratuliert, die in ihrem Jahrgang beim Laufen die meisten Runden geschafft hatten.

 

Bevor alle müde nach Hause gehen durften, überreichte Frau Heckmann noch den neu ausgebildeten Sporthelfern ihre Urkunden. Sie hatten in den letzten zwei Wochen bereits Pausenangebote übernommen, nachdem die 9er ins Praktikum gestartet waren und die 10er ihren letzten Schultag gefeiert hatten.

Herzlichen Glückwunsch an unsere neuen Sporthelfer!

Herzlichen Glückwunsch an alle! Ihr habt heute euer bestes gegeben und könnt sehr stolz auf eure Leistungen sein!