Abschlussfahrt der 10b nach London

klassenfoto10blondonWir fahren ans Meer! Einer der wichtigsten Punkte bei der Auswahl des Reiseziels der Klasse 10b der Städtischen Realschule war die Tatsache, dass Brighton am Ärmelkanal liegt. Und so war auch die Lage des Smart Brighton Beach Hostels, in dem die Klasse mit Klassenlehrerin Katharina Gerding und Étienne Michel als begleitendem Kollegen untergebracht war, einfach nur super. Schließlich trennte die Schüler nur eine Straßenüberquerung vom Strand. Dass dieser, wie in Südengland typisch, nur ein Kiesstrand war, tat der Begeisterung keinen Abbruch.

Redlich verdient hatten die Schülerinnen und Schüler sich diese Abschlussfahrt im wahrsten Sinne des Wortes, denn seit Beginn des Jahres konnten sie durch die Mitgestaltung der Karnevalsfeier in der Realschule und mehrmaligen Waffelverkauf im hiesigen Rewe-Markt über 1000€ zur Realisierung der Fahrt beisteuern.

Auf dem Programm stand neben einer englischsprachigen Stadtführung durch Brighton und einem Stadterkundungsspiel ein ganztägiger Ausflug in die Metropole London, wo die wichtigsten Sehenswürdigkeiten bei bestem Sommerwetter auf einem kilometerlangen Spaziergang besucht wurden und eine Fahrt an den Kreidefelsen der Südküste entlang nach Eastbourne. Außerdem hatten die Jugendlichen viel freie Zeit, um Land und Leute auf eigene Faust zu erkunden. Dazu gehörten Einkaufsbummel in London und Brighton genauso wie Einkäufe im Supermarkt, wo man auch an einem Automaten bezahlen konnte. In Brighton lockte neben dem Strand der Pier mit seinem Vergnügungspark nicht nur die Schüler, sondern auch die Möwen an, die gerne Essen von unvorsichtigen Touristen – und Hückeswagenern – stibitzen.
„Es war toll ein neues Land kennen zu lernen. Mit dem Strand vor dem Hostel war die Fahrt perfekt.“, schwärmt Katarina. Auch Lukas nimmt einzigartige Erinnerungen mit nach Hause. Er wurde in London von einem Straßenkünstler in dessen Auftritt eingebunden: „Es war mega cool in London! Außerdem hat mir das Laser-Tag-Spielen gefallen.“ Dort verbrachte eine große Gruppe der Schüler einen Teil der Freizeit gemeinsam.

Nach dieser tollen Reise steht für die 10. Klässler jetzt erstmal viel schulische Arbeit zur Vorbereitung der Abschlussprüfungen im Mai an. Und Waffeln werden sie auch wieder verkaufen – zur Finanzierung ihrer Abschlussfeier.