Category: realtimes

Willkommen und Abschied

Do you speak english ?Englischlehrerinnen  kommen und gehen.

Am 02.10.2014 war der letzte Arbeitstag für Frau Kühnel an unserer Schule, denn sie hat uns leider mit Beginn der Herbstferien verlassen. Sie war ein nette Lehrerin und hat Englisch im Raum 111 unterrichtet. Wir wollen uns alle herzlich bei ihr bedanken, dass sie uns so gut unterrichtet hat. Alle werden sie vermissen und wünschen ihr noch viel Glück und Spaß bei ihrem neuen Job.

Karen

Damit aber weiterhin problemlos Englisch unterrichtet werden kann, wurde glücklicherweise schnell toller Ersatz gefunden.  Sie hat in Köln studiert, später zwei Jahre am Rheingymnasium gearbeitet und danach zwei weitere Jahre an der Hauptschule Wermelskirchen, wo sie Kunst und Englisch lehrte. Aber an unserer Schule unterrichtet sie nur Englisch im Raum 111. Am 20.10.2014 war der erste Arbeitstag von Frau Eisenmenger an unserer Schule.

IMG_2429

Wir wünschen viel Erfolg und sind sehr gespannt.

Endlich Ferien!!!!!!

ferienCa. 6 Wochen nach den Sommerferien haben wir endlich wieder Ferien. Auch wenn es nur 2 anstatt 6 Wochen wie bei den Sommerferien sind, brauchen die Schüler und die Lehrer mal wieder eine Pause. Die ersten Klassenarbeiten sind bereits geschrieben und die Schüler und Lehrer wurden teilweise glücklich und teilweise nicht so glücklich überrascht. Die Lehrer wünschen sich, dass alle nach den 2 Wochen wieder gesund und ohne dass sie  alles vergessen haben, in die Schule zurückkommen.

 

Denkt dran: Die Herbstferien gehen vom 06.10.2014 bis zum 18.10.2014!

Wir wünschen euch erholsame und gute Ferien,

euer Schulhomepage-Team!!

Neue Mensazeiten!!!!!

IMG_2432Wichtige Info: Da die Fördergruppen von Dienstag auf Montag verlegt wurden, wird die Mensa auch von Dienstag auf Montag verlegt. Wer also montags und donnerstags gut, gesund und günstig zu Mittag essen möchte, sollte sich in der 1. Pause an dem Tisch bei Herrn Stawicki einen Essensbon kaufen (2,50€).

Guten Appetit!!!!!!

(MLLJS)

 

Neu!!! Sport-AG in der Mittagspause

SportJeden Montag bietet Svenja Felbick für die Kinder, die sich vor dem Förderunterricht noch einmal 25 Minuten austoben wollen, eine Sport-AG in der Turnhalle an. Die AG beginnt um 13.30 und geht bis 13.55. Viel Spaß dabei. (MLLS)

Das neue Schülersprecher-Trio

IMG_2313[1]In dieser Woche wurden an unserer schönen Schule die neuen Schülersprecher für das aktuelle Schuljahr gewählt. Aber ihr müsst nicht traurig sein, wenn nicht euer Favorit zum Sprecher gewählt wurde, denn dann sind die anderen die Stellvertreter. Schließlich haben alle drei immer wieder betont, dass sie in jeden Fall als Team zusammenarbeiten wollen.

Und hier nun das offizielle Ergebnis eurer Wahl: Schülersprecher der RSHW ist Kilian Robenz!  Seine Stellvertreter sind gemäß der Stimmauszählung Natela Geulen (1. Vertreterin) und Nicolas Dehnert (2. Vertreter). Das online-Redaktionsteam wünscht allen drei viel Erfolg.

Doch wer ist dieses Trio?

Kilian Robenz (17 Jahre, 10b). Seine Hobbys sind Sport und Fitness (5 mal die Woche) und Freunde treffen. Das will er für uns erreichen: Fußballtuniere gegen andere Schulen, Fitness-AG, Verschönerung des Schulhofes.

Natela Geulen (16 Jahre, 10a). Ihre Hobbys sind Zumba, Besuch des Fitness-Centers und Freunde treffen. Das will sie für uns einführen: Kummerkasten und ein Lehrer-Schüler-Sportduell.

Nicolas Dehnert (15 Jahre, 10a). Seine Hobbys sind Computer spielen, TV-Serien und malen. Das will er für uns verändern: mehr Klassenaktionen und den Sporttag besonders für Mädchen verbessern.

Aber alle wollen die tollen und bewährten SV-Aktionen der letzten Jahre weiterführen, wie Valentinsrosen, Karnevalsfeier, Nikolausverschenkaktion. Wer mehr für unsere Schule will oder weitere Ideen und Vorschläge hat, muss die drei einfach nur ansprechen.

Was sind eigentlich Schülersprecher?

Sie sind Schüler mit sehr großer Verantwortung, denn in der Schulkonferenz haben sie die gleichen Rechte wie Lehrer oder Eltern. Sie sind Ansprechpartner, wenn Schüler oder Klassen Probleme haben, und versuchen, diese mit ihnen zusammen zu lösen.

Man kann Liebe nicht in Worte fassen…

rose2… aber in Blumen! Darum bereitet euren Liebsten zum baldigen Valentinstag eine ganz besondere Freude. Wie in jedem Jahr wird die SV wieder eine Rosen-Verschenkaktion für euch organisieren, damit ihr am 14. Februar eure Freundin oder einfach nur gute Freunde mit einer oder auch mehreren Rosen überraschen könnt. Weitere Infos bekommt ihr schon bald von euren Klassensprechern.

Und zum Schluss noch etwas fürs Herz: Wenn du eine Rose in der Wüste wärst, würde ich vor dir niederknien und weinen, damit du nicht verdurstest.       Eure Lara und Jennifer

Schulsiegerin im Vorlesewettbewerb gefunden

Mitte Februar wird Esther Rohm als Schulsiegerin zum Vorlesewettbewerb nach Gummersbach fahren. Wir wünschen dir auf diesem Weg viel Glück!IMG_0161

Weg da, ich will ein Weckmann!

Ganz so wild ging es am 11.11. bei uns natürlich nicht zu, als wir am Montag nicht den Beginn der Karnevalssession gefeiert haben, sondern zum Sankt Martinstag von der SV tolle Weckmänner verkauft wurden. Die bei der Bäckerei Merzenich bestellten Weckmänner waren super lecker, außerdem gab es anstelle der üblichen Pfeife einen fruchtigen Lolli dazu. Wer einen der 250 Stutenmänner ergattert hatte, freute sich darüber und überall sah man im Schulgebäude glückliche Schüler, die ihn genüsslich verspeisten.  (Nadja Lohmann)

weckmänner

Es gibt Reis, Baby! Design-Projekt in Mathe

Der 10A wurde am 14.10.13 wieder eine spannende Aufgabe gestellt. Im Matheunterricht bei Frau Horst sollte die Klasse in Gruppen eine ansprechende und auffällige Reisverpackung entwerfen. Einzige Vorgaben: 1 kg Reis und 20% Luft.  Das Problem war es nun, aus den verschiedenen, mathematischen Körpern  – wie z.B. eine Pyramide, ein Zylinder, ein Kegel –  die geeigneteste herauszufinden. Zum Einstieg mussten alle Formen berechnet werden, danach wurde auch schon die Pappe gekauft und es ging los. Mit viel Sorgfalt und Mühe zeichneten, schnitten und klebten die Schüler, in 2er-Teams ihre schönen Figuren zusammen. Alle hatten gute Ideen, wie der spätere Körper auszusehen hatte.  Am Ende kamen viele bunte und besondere Formen heraus. Die Klasse hatte bei dieser Arbeit sehr viel Spaß, denn es war ein schönes und anschauliches Beispiel zu einem aktuellen Unterrichtsthema der Stufe 10. Nun wünschen wir den drei Oberstufen-Klassen viel Glück bei ihrer ersten Mathearbeit in diesem Schuljahr. (Jaqueline Wolter, 10a)

 

DSC_0107

DSC_0130

DSC_0271

DSC_0269

DSC_0264

 

Load more