Weihnachtsplätzchen für die Islandtafel

Schon während des bunten Treibens beim Weihnachtsbasar war den Anbietern von selbstgebackenen Weihnachtsplätzchen klar, dass sie es nicht schaffen würden, alle liebevoll gepackten Gebäck-Tüten zu verkaufen. Also stellte sich die Frage, was damit geschehen soll bzw. wer damit beglückt werden kann.

Schnell entstand die Idee bei Eltern, Schülern und Lehrern, die nicht verkauften Plätzchen an die Islandtafel zu spenden. Das passte zeitlich ziemlich gut, da die Mitarbeiter der Islandtafel in der letzten Woche Geschenkpäckchen für ihre Kunden sammelten. Also brachten Leonie und Finn aus der 9b gemeinsam mit Frau Gerding am Donnerstag drei Kartons mit Weihnachtsgebäck zur Tafel in der Bachstraße.

Mitarbeiterin Martina Hofmann freute sich sehr über unsere Spende, da damit jedes Weihnachtspäckchen mit einer Tüte Plätzchen ergänzt werden kann.

Wir bedanken uns bei allen, die für den Weihnachtsbasar gebacken haben und damit auch diese Spende ermöglicht haben.