Wahlkampf auf dem Schulhof

Die Bundestagswahl ist natürlich momentan in vielen Klassen auch Thema im Unterricht – in dieser Woche findet aber ein ganz anderer Wahlkampf bei uns vor Ort statt. Die Schülersprecherwahlen stehen an und in dieser Woche stellen sich die Kandidatinnen und Kandidaten am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag allen Schülerinnen und Schülern vor.
Vier Mädchen und zwei Jungen stellen sich zur Wahl. Dabei sind die Klassen 8, 9 und 10 mit je zwei Kandidaten vertreten. Die meisten haben Wahlplakate mit den Schwerpunkten ihres „Wahlprogramms“ gestaltet, die ihr an den Fenstern der Pausenhalle zum oberen Schulhof findet.

Am Dienstag machten die Kandidaten für das Amt des/der Schülersprechers/-in Station auf dem unteren Schulhof, um sich den Klassen 5 und 6 vorzustellen. Mit tragbarem Lautsprecher und Mikrofon bepackt, hatte in der ersten großen Pause jeder die Möglichkeit, sich kurz vorzustellen und zu erklären, welche Ziele im kommenden Schuljahr umgesetzt werden sollen. In der zweiten Pause standen die Kandidaten für Fragen bereit.

Wahlkampf bei den Klassen 5 und 6

Am Mittwoch stellen sich die Kandidaten auf dem oberen Schulhof bei den Basketballkörben den Klassen 7 und 8 vor und am Donnerstag macht die Wahlkampf-Tour Halt auf dem Innenhof bei den Schülerinnen und Schülern der Klassen 9 und 10. Auch an diesen Tagen ist die erste große Pause für die Vorstellung der Kandidaten reserviert und in der zweiten großen Pause gibt es für alle die Möglichkeit, mit den Kandidaten ins Gespräch zu kommen.

Nach den Wahlkampf-Veranstaltungen bekommen dann alle Klassen ihre Wahlzettel, die bis Freitag ausgefüllt werden müssen. Im Gegensatz zur Bundestagswahl, steht euer neu gewählter Schülersprecher dann bereits zu Beginn der nächsten Woche fest.