Abwechslung vom Schul-Alltag

Kurz vor dem Ende das Schuljahrs, wenn die Luft bei allen eigentlich schon raus ist, raffen sich die Klassen und auch die Lehrer nochmal auf: Es ist Wandertag.

Man könnte vermuten, dass im Jahr 2024 ein Wandertag nicht mehr unbedingt etwas mit der Bewegung, die dem Tag seinen Namen gab zu tun hat – aber manchmal spielt das Wandern schon noch eine Rolle.

Als erste begaben sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 auf den Weg. Die 6a wanderte tatsächlich von Scheideweg zur Realschule. Dort fiel die hungrige Meute über Pizza her, bevor sie in der Nacht die Schule und die Turnhalle unsicher machte. Der ein oder andere soll tatsächlich für ein paar Minuten geschlafen haben… Am Mittwoch letzter Woche fanden sich in der Früh jedenfalls überall im Altbau Schlafsäcke, die eingepackt wurden, Kissen, Taschen und müde Kinder.

Stärkung nach der Wanderung

Währenddessen machten sich die anderen 6ten Klassen auf den Weg zum 7th Space in Langenfeld. Dort gab es ein riesiges Angebot von Spielen. Besonders beliebt waren natürlich die Spiele, die man mit einer VR-Brille spielen konnte. Interessant war, dass man sich auch ansehen konnte, was der Spieler mit seiner Brille sah, so dass man auch nachvollziehen konnte, was im Spiel gerade passierte. Die Schülerinnen und Schüler waren begeistert (die Lehrerinnen und Lehrer auch) und wollten eigentlich gar nicht wieder nach Hause fahren.

 

 

Die 7er Klassen verbrachten ihren Wandertag in einem Trampolin-Park in Wuppertal. Egal, ob alleine oder zu mehreren; beim Dodgeball oder am Trapez: überall wurde gehüpft, was das Zeug hielt.

Nach Wuppertal ging es auch für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8: zuerst mit dem Zug von Lennep nach Wuppertal-Oberbarmen, dann mit der Schwebebahn zum Zoo. In der Schwebebahn konnten die Schülerinnen und Schüler beobachten, was sie im Geschichtsunterricht zum Thema Industrialisierung gelernt hatten. Nach dem Besuch im Zoo, bei dem die meisten Tiere sich gnädig den Besuchern auch gezeigt haben, hatten die Schülerinnen und Schüler noch ein bisschen Zeit für einen Schaufensterbummel in der Innenstadt, bevor es zurück nach Lennep ging.

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9, gerade aus dem Betriebspraktikum zurückgekehrt, nutzen ihren Wandertag für einen Besuch im Schwimmbad, bei dem der Erwerb des silbernen Schwimmabzeichens als Vorbereitung auf die Abschlussfahrt zu Beginn des neuen Schuljahrs im Mittelpunkt stand.