Neue Lehrer kennenlernen – Teil 4

Sophie und Pauline vom der Schülerzeitung haben Frau Linzer für euch interviewt.

Wie ist ihr Name?

Mein Name ist Saskia Linzer.

Frau Linzer

Wie finden Sie die Schule und was haben sie für einen Eindruck bisher?

Ich finde die Schule sehr gut, die Arbeit mit den Schülern macht sehr viel Spaß. Die Schüler sind auch alle sehr nett. Die Kollegen sind auch sehr lieb und hilfsbereit und helfen mir, alles Organisatorische hinzukriegen, da man sehr viele Anmeldungen auf verschiedenen Seiten haben muss. Da ist das Kollegium sehr geduldig und wie die Schüler auch sehr lieb. Von daher bin ich hier auch sehr gerne.

Was haben Sie vorher gemacht?

Ich habe direkt mit dem Lehramtsstudium begonnen, nachdem ich mein Abitur gemacht habe, habe dann mein Referendariat gemacht und bin jetzt hier. Also es ging direkt straight Richtung Lehrer.

Wie kommen sie mit den Schülern und Kollegen klar?

Sehr gut. Wie gerade schon gesagt, macht es sehr viel Spaß und die Schüler sind, wie die Kollegen, sehr nett.

Seit wann sind sie Lehrerin?

Seit letzter Woche, seit diesem Monat sozusagen.

Als Lehramtsanwärterin habe ich im Mai 2020 angefangen und das ging bis Ende Oktober und jetzt bin ich Lehrerin.

Warum haben sie sich für unsere Schule entschieden/beworben?

Ich komme aus Remscheid und ich habe mir erst mal nur die Schulen innerhalb der Stadt angeguckt und habe dann gedacht, Hückeswagen ist ja auch nicht weit entfernt. Ich kannte die Schule noch gar nicht und habe mir dann die Homepage angeguckt, die ja schon einen super Eindruck macht mit dem Film. Dann habe ich mir gedacht „Ach, ist ja eigentlich super toll“ und habe ich mich hier beworben und am nächsten Tag wurde ich dann schon eingeladen, die Schule doch mal kennenzulernen. Dann wurde ich so freundlich begrüßt und hier gibt es viele Konzepte, die sehr sinnvoll sind. Zum Beispiel das Lehrerraum-Prinzip, die digitale Ausstattung ist super und wie hier schülerorientiert gearbeitet wird, wie z.B. dass ihr das mit den Streitschlichtern macht, dass auch Schüler für Schüler die Regeln gestalten. Die Hof-Aufteilung finde ich auch sehr schülerorientiert.

Man merkt einfach ganz deutlich, dass Personen etwas für andere Personen machen und nicht von oben herab, sondern miteinander. Das habe ich so noch nicht an irgendeiner Schule erlebt.

Warum haben sie sich für ihre Fächer entschieden?

Mathe und Englisch, ja, weil ich wahnsinnig bin. Mathe konnte ich schon immer sehr gut in der Schule und das ist einfach schon eine Job-Garantie. Es sind schon immer meine Lieblingsfächer gewesen und man hat mit den Fächern immer gute Job-Chancen. Die Fremdsprache sowie das Mathematische machen mir auch einfach am meisten Spaß.

Haben sie vor an unserer Schule länger zu bleiben?

Ja auf jeden Fall. Ich habe jetzt erst mal mein Ziel erreicht und möchte hier auch erst mal bleiben. Ich sehe mich auch noch in 10,20 und 40 Jahren hier arbeiten.

Haben Sie eine eigene Klasse?

Ja, die 5d.

Würden sie noch ein weiteres Fach unterrichten und wenn welches?

Ich fände Erdkunde auch ganz interessant, weil ich die ganzen Klimageschichten sehr spannend finde, die Geographie finde ich sehr interessant. Das ist einfach ein sehr spannendes Fach.