Begegnungsfest im ehemaligen Stadtarchiv

IMG_0030Am Freitag, den 13.11.2015, waren 20 Schüler aus den Klassen 8 und 10 unserer Schule zusammen mit Frau Engels auf dem Begegnungsfest im ehemaligen Stadtarchiv. Veranstaltet wurde es von den Bewohnern und der Initiative „Weitblick“, um sich besser kennenzulernen und Vorbehalte abzubauen.
Gemeinsam mit den Flüchtlingen und Anwohnern haben alle zusammen Kuchen gegessen oder sich unterhalten und gespielt. Dabei haben die Flüchtiglinge auch von ihrer Reise von Syrien nach Deutschland erzählt, wie sie wochenlang zum Beispiel jeden Tag bis zu 7 Stunden trotz großer Hitze über Berge und durch Täler gelaufen sind. Hunderte von Kilomenter! Vor zwei Monaten sind sie schließlich in Deutschland angekommen und seit einem Monat hier in Hückeswagen, wo sie im Moment im ehemaligen Stadtarchiv auf engsten Raum mit mehreren Leuten leben, die Küche und Toilette müssen sie sich teilen.

IMG_0027Wir haben uns sehr lange mit einem freundlichen Syrer namens Georg unterhalten,da er gut Englisch sprechen konnte. Als wir ihn fragten, ob seine Familie mit ihm nach Deutschland geflüchtet sei, antwortete er im ersten Moment nichts, aber dann sagte er, dass seine Familie in Syrien geblieben sei und er alleine mit seinem Freund die schwere Flucht angetreten habe, so wie viele andere hierher gekommen seien, um hier endlich Schutz finden. Was mit seiner Familie passiert, ist aber noch ungewiss.

Im Ganzen war das für alle ein wirklich gelungener Nachmittag, der uns Schülern einen neuen Blick auf die Menschen, welche aus ihrer Heimat flüchten mussten, eröffnet hat.
Von: Keeley und Kim (8b)