Neue Lehrer kennenlernen

In den letzten Monaten haben zwei neue Lehrerinnen und ein neuer Lehrer ihren Dienst an unserer Schule aufgenommen. Natürlich ist es ein Anliegen der Realtimes-Redaktion, dass ihr die „Neuen“ kennenlernt, also interviewen wir auch in diesem Schuljahr wieder alle, die das Team der Realschule Hückeswagen ergänzen. Unsere Redakteurin Sophie hat Frau Pees befragt.

Frau Pees

Wie ist ihr Name?

Karin Pees

Wie finden Sie die Schule? Was für einen Eindruck haben Sie bisher?

Perfekt. Total nette Schüler, nettes Kollegium, schönes Schulgebäude im Vergleich zu dem, was ich früher erlebt habe.

Was haben Sie vorher gemacht?

Ich war Realschullehrerin in Bergisch Gladbach. Vorher habe ich in einer Realschule in Aachen gearbeitet und bin jetzt froh, bei euch gelandet zu sein.

Wie kommen Sie mit den Schülern und Kollegen klar?

Ich genieße die Zusammenarbeit mit meinen Kollegen, die waren bis jetzt sehr hilfsbereit und sehr offen, und mit den Schülern auch. Meine Familie kann das auch bestätigen. Ganz oft komme ich nach Hause und erzähle von Dingen, die ich an meiner alten Schule nicht mehr erleben durfte. Vor 20 Jahren hatte ich noch solche Schüler wie hier, lange Zeit dann aber nicht mehr, deshalb bin ich total glücklich. Was für euch selbstverständlich ist, z.B. dass ihr fragt, ob ihr in einen Klassenraum reinkommen dürft, dass ihr Stühle an den Tisch räumt sowie Bücher wegräumt und keine Müllberge nach der Stunde hinterlasst, das finde ich sehr schön.

Seit wann sind Sie Lehrer/in?

Ich bin jetzt schon etwa 20 bis 25 Jahre Lehrerin.

Warum haben Sie sich an unserer Schule beworben?

Meine Fächer-Kombination ist im Moment nicht die gefragteste, deswegen habe ich mich hier in Hückeswagen und an vielen anderen Schulen beworben und letztendlich ist es diese Schule geworden. Ich habe mir die Schule auch schon vorher angesehen und auch die Internetseite der Schule angeguckt, die ich sehr gut finde. Da merkt man, dass hier eine gute Atmosphäre herrscht. Ich fand den Schulfilm, den ihr gemacht habt, sehr sympathisch und sehr gut produziert und er zeigt, dass die Kollegen und Schüler und Schülerinnen sich Gedanken machen.

Warum haben Sie sich für ihre Fächer entschieden?

Ich habe schon immer gerne gelesen, hatte immer ein Faible für Geschichte und als Studentin habe ich viele Exkursionen in Osteuropa gemacht.

Bleiben Sie hier an der Schule?

Absolut.

Haben Sie eine eigene Klasse?

Ja, die 8b, womit ich auch sehr zufrieden bin

Würden Sie noch ein weiteres Fach unterrichten und wenn welches?

Ich unterrichte zurzeit noch Politik, was ich sehr spannend finde, weil es da in Richtung Berufsberatung geht. So lernt man seine Klasse nochmal anders kennen. Kunst habe ich auch mal unterrichtet, was mir sehr viel Spaß gemacht hat

Vielen Dank für das Gespräch.