Endlich geschafft: die Cambridge-Prüfungen

Am Freitag dem 04.03.2022 fand die erste Hälfte der Prüfungen für das Cambridge-Zertifikat (wir berichteten) statt. Realtimes-Redakteurin Chayenne erzählt euch, wie die Prüfungen abgelaufen sind.

Wir mussten für den mündlichen Teil der Prüfung nach Köln zum English Institute fahren. Dort kamen wir um kurz nach 9 Uhr an.

Die Prüfung legten wir immer zu zweit ab. Wir mussten Fragen über uns beantworten, Bilder beschreiben und einen Dialog miteinander führen. Den meisten Teil des Vormittags verbrachten wir mit Warten, da immer nur die zwei Prüflinge ins Gebäude durften. Der Letzte Prüfungstermin war um 12:30 Uhr.

Unterwegs in Köln

Als die letzten beiden Prüflinge dann fertig waren, haben wir sie mit Tröten und Luftschlangen empfangen.

Zu Besuch bei Willy Millowitsch.

Danach sind wir alle zusammen Burger essen gegangen.

Wir hatten an diesem Tag alle sehr viel Spaß in Köln, auch wenn wir anfangs sehr nervös waren.

 

Eine Woche später ging es direkt weiter. Am Samstag, 12.03.2022, wurden die restlichen Prüfungsteile in der Schule geschrieben.

Die schriftlichen Prüfungen fanden in der Aula statt.

Vor jedem Teil musste Frau Gerding, die uns beaufsichtigte, “You are now under exam conditions.” sagen, damit klar war, dass die Prüfung angefangen hatte. Alle Regeln waren sehr streng, so wurden zum Beispiel unsere Handys und Uhren alle vorher eingesammelt und wir mussten unsere Ausweise auf dem Tisch liegen haben. Im ersten Prüfungsteil mussten wir Leseverstehensaufgaben machen, im zweiten Teil mussten wir zwei Texte schreiben. Im letzten Prüfungsteil mussten wir 30 Minuten lang Hörverstehensaufgaben bearbeiten.

Mittlerweile haben 15 von uns ihre Ergebnisse bereits bekommen. Drei Teilnehmerinnen warten noch, da sie die Prüfung krankheitsbedingt nachholen mussten. 6 von uns haben so gute Ergebnisse erzielt, dass wir sogar ein Zertifikat für die Stufe B2 anstatt nur B1 erhalten. Wir sind alle stolz darauf, durchgehalten und so gute Ergebnisse erreicht zu haben.