Ein riesiger Abenteuerspielplatz

Nach einem leckeren Frühstück zogen heute die Klassen wieder mit ihren Trainern los, um das Gelände des Landschaftsparks zu erkunden und um in der Gruppe Aufgaben zu lösen.

Bei einer GPS-Tour ging es bei strahlendem Sonnenschein vorbei an eindrucksvollen Industriedenkmälern, durch herbstliche Landschaft rauf auf die höchste Erhebung des Geländes. Dies alles nur geführt von GPS-Geräten, in die Koordinaten eingegeben werden mussten. An verschiedenen Stationen beantworteten die Schülerinnen und Schüler Fragen oder mussten Gruppenaufgaben lösen. Dabei musste sich eine Gruppe sogar abseilen, um einen Zielpunkt zu erreichen.


In der zweiten Tageshälfte ging es um Teamwork, Kreativität und handwerkliche Fertigkeiten. In drei Gruppen bauten die Kinder einer Klasse jeweils eine Murmelbahn aus mitgebrachten Rohren und eine Boccia-Bahn aus Naturmaterialien. Die dritte Gruppe hatte die Aufgabe, den Golfball, der durch die Rohre geschickt wurde, nur auf einem Metallring, der durch Schnüre hochgehalten wurde, zur Bahn zu transportieren. Alle Klassen haben tolle Bahnen gebaut und hatten eine Menge Spaß.


Da sich einige Kinder unbedingt auch im Hellen nochmal den Hochofen anschauen wollten, gibt es vor dem Abendessen das Angebot, genau dies zu tun. Wir berichten morgen von dieser Kletter-Tour.