«

»

Jul 11 2017

Das Sommerfest am vergangenen Freitag

Endlich!
Nach ziemlich langer Zeit war es mal wieder ein Sommerfest, das den Namen auch verdiente! Denn in den letzten Jahren stand der Sinn angesichts der Temperaturen eher nach Glühwein und Früchtetee statt nach Bier oder prickelnder Limonade.
Nun passte aber alles.
Die Einschulung der neuen 5-er, jedes Jahr ein hoch emotionaler Akt für alle Beteiligten, verlief reibungslos und in schöner Atmosphäre. Wir wünschen unseren zukünftigen Realschülern, dass sie sich an unserer Schule wohlfühlen und in einer solchen Umgebung auch erfolgreich lernen und arbeiten können.

Klicken für weitere Bilder!

 Auch wenn der musikalische Beitrag der jetzigen Fünfer noch ein stark eingeschränktes Repertoire aufweist, ist es doch bemerkenswert, wie viel die Kinder in der relativ kurzen Zeit gelernt haben, angefangen beim Notenlesen!
Und mit jedem weiteren Jahrgang konnten sich Ohren (und Gemüt) an der wachsenden Virtuosität der jungen Musiker erfreuen, wie schön, dass sich das Üben so toll ausgezahlt hat.
Nun machen Hüpfburg, Tanzen, Schminken und Schminken lassen allerdings auch ziemlich hungrig, das konnten die Eltern am Grill- und Frittenstand deutlich feststellen, eine wahrlich schweißtreibende Angelegenheit.
Dass ein solches Zusammensein als „Schulgemeinde“ überhaupt möglich ist, geht nicht zuletzt auf den enormen Einsatz vieler Eltern zurück. An dieser Stelle ein ganz dickes, herzliches Dankeschön für ihr Engagement, das noch dazu durch das Verbreiten guter Stimmung – trotz Hitze und starkem Andrang – wesentlich zum Gelingen beigetragen hat.
Dies zeigt auch, wie hoch die Verbundenheit mit unserer Schule ist.
Darum gehört hierhin unbedingt die Anerkennung für die Kolleginnen und Kollegen, die auch an dem zweiten „Dienst“-Freitag in Folge nicht „nachgelassen“ haben und z.T. Non-Stop vom Unterricht über Einschulung zum Sommerfest „durchgemacht“ haben!
Ist so viel Engagement möglicherweise mit eine Begründung dafür, dass so viele Ehemalige – auch Jahre nach ihrer Entlassung – noch immer zum Sommerfest kommen, um ihre „alten“ LehrerInnen zu besuchen?!
So wünschen wir, die Redaktion der Schülerzeitung, von hier aus allen in unserer Schule arbeitenden Menschen, dazu gehört unbedingt ihr, liebe Schülerinnen und Schüler, (wobei man den Begriff „arbeiten“ bei einigen evtl. ein wenig diskutieren müsste ) die wohlverdienten, erholsamen Ferien, damit wir am 30.08.2017 mit neuem Elan starten können:
The same procedure as every year