Tag: Klassenfahrt

Sep 01 2017

Auf geht`s – unsere 10-er auf Abschlussfahrt!

Heute, am späten Abend, brechen unsere 10-er Klassen zu ihrer Abschlussfahrt nach Kössen auf. Begleitet werden sie von Frau Fröhlich, Frau Heckmann, Herrn Schmalt, Herrn Michel, Herrn Schröder und Herrn von Palubitzki.

Ein tolles Programm voll interessanter Aktivitäten, aber auch Sightseeing in Salzburg und München sowie Entspannung und Gelegenheit zu Sport und Spiel auf dem weitläufigen Gelände erwartet die Truppe.

Hoffen wir, dass alle gesund und fit zum „Endspurt“ zurück kommen.

Ganz, ganz viel Spaß, gute Stimmung und alles, was so dazu gehört, wünschen wir euch, habt eine tolle Zeit!

Wir Daheimgebliebenen werden inzwischen alles dafür tun, dass die Schüler der 5. bis 9. Klassen, angefeuert durch euer Beispiel, sich nun so richtig „ins Zeug legen“, damit auch ja alle irgendwann einmal in den Genuss einer Abschlussfahrt kommen können!

 

PS: Schickt uns viele Fotos

Mai 15 2014

Gute Laune auf den 5er Klassenfahrten

DSCI0035 DSCI0087 DSCI0126 DSCI0131 DSCN3601 DSCI0055 DSCI0055DSCN3638 DSCN3570 DSCN3571 DSCN3613 DSCN3644 DSCN3645 DSCN3645 DSCI0009 DSCI0016 DSCI0017 DSCI0055Trotz des ungemütlichen Wetters herrscht eine gute Stimmung auf den Klassenfahrten und alle sind gesund und munter. Wir wünschen weiter viel Spaß!Klassenfahrt 3 Klassenfahrt 2

Mrz 27 2014

Spuk in Klasse 6 – Ausflug in ein englischsprachiges Theater

Gibt es Gespenster wirklich? Das wollten die Klassen 6 im Englischunterricht herausfinden. Man hört ja so einiges, dass es in alten englischen Gemäuern spukt.

Am 21. Februar  machten wir, die Klassen 6 und die drei Englischlehrer, Frau Elsinghorst, Herr Michel und Frau Ulmer, uns auf den

Weg nach Köln, um das herauszufinden.

Doch kein Ausflug nach Köln, ohne den Dom zu besichtigen. Er war das erste Highlight und einige Kinder hatten dieses imposante Bauwerk noch nie aus der Nähe gesehen.

Da wir ja eigentlich auf der Suche nach Gespenstern waren, und im Dom keine zu entdecken waren, ging es weiter zum Horizont-Theater. Hier sollte es tatsächlich spuken. Wir waren gespannt.

Das Stück hieß „The Canterville Ghost“, was sich vielversprechend anhört. Diese bekannte Geschichte von Ocar Wilde handelt von einer amerikanischen Familie, die nach England in ein Haus zieht,  in dem ein Geist sein Unwesen treibt. Doch anstatt vor ihm Angst zu haben, machen sich alle nur über ihen lustig. Der Geist ist empört darüber und traurig, dass er niemanden mehr erschrecken kann. Virginia, die Tochter der Familie, ist die einzige, die Mitleid hat und ihn schließlich erlöst.

Das Stück war witzig gespielt und deshalb keine Sekunde langweilig. Alle Schüler verfolgten gebannt die Handlung, wofür wir auch anschließend ein besonders Lob von den Schauspielern bekamen. Das Bonbon war jedoch, dass zweisprachig gespielt wurde. Der Geist sprach nur Englisch, die anderen hatten vorwiegend Deutsch als Sprache So war die Geschichte in jedem Fall gut zu verstehen. Außerdem hatten wir im Unterricht viel darüber gesprochen.

Leider konnten wir die Frage, ob es echte Geister gibt, nach diesem Besuch noch immer nicht beantworten. Vielen Schülern ging es, wie der amerikanischen Familie. Sie fanden den Geist nicht gruselig, sondern eher lustig. Trotz allem hatten wir einen sehr unterhlatsamen und lehrreichen Vormittag. Vielleicht sollte man diesen Ausflug im kommenden Jahr mit den neuen 6ern wiederholen?

OLYMPUS DIGITAL CAMERA7N030871

Mrz 21 2014

Exkursion zu einem Hochofen

Zur Belohnung für ihre guten Leistungen im Chemieunterricht unternahmen 31Schüler der neunten Klasse am 18.03.2014 mit Frau Klur einen Exkursionsausflug in den Landschaftspark Duisburg Nord. Dort verbinden sich auf einer rund 180 Hektar großen Fläche Industriekultur, Natur und ein faszinierendes Lichtspektakel zu einer weltweit einmaligen Parklandschaft.
Im Zentrum steht ein stillgelegtes Hüttenwerk, dessen alte Industrieanlagen heute vielfältig umgenutzt sind: Die ehemaligen Werkshallen sind für Firmen- und Kulturveranstaltungen hergerichtet, in einem alten Gasometer entstand Europas größtes künstliches Tauchsportzentrum, ehemalige Erzlagerbunker wandelten sich zu einem alpinen Klettergarten, in einer ehemaligen Gießhalle wurde ein Hochseilparcours eingerichtet und ein erloschener Hochofen ist zum Aussichtsturm ausgebaut.

Laura Dantas 9c

Mrz 21 2014

Ausflug der Klasse 8c in die Skihalle nach Neuss

Am letzten Freitag sind Herr Papadopoulos, Herr Stein und Frau Heckmann mit der Klasse 8c in die Skihalle gefahren.

Als dann alle fertig umgezogen waren und ihre Skier oder Snowboards hatten, ging es in die Halle.

Die Klasse war in 4 Gruppen unterteilt: Anfängerkurs Ski, Anfängerkurs Snowboard, Könner Ski und Könner Snowboard. Die beiden Kurse blieben auf dem kleinen Hang, während die anderen mit den Lehrern mit dem Lift die Piste hochfuhren und dann auf Ski oder Snowboard runter. Einige sind auch über Rampen gesprungen und haben kleinere Tricks gemacht. Am Ende haben auch die anderen mit Bravour den Hang gemeistert.

Leider war der Tag zu kurz, aber es war ein tolles Erlebnis und hat allen Spaß gemacht.

P1070211P1070242P1070271P1070244

Mrz 18 2014

Im Theater mit Bonny und Clyde

IMG_0581 Am Sonntag waren die Mitglieder der Theater-AG und der Kunst-AG zusammen mit Frau Mostert, Frau Georgie und Herrn von Palubitzki im WTT (Westfälisches Tournee Theater) in Remscheid. Zu sehen gab es „Zwei wie Bonny und Clyde“, eine Krimikomödie über ein völlig verpeiltes Gaunerpärchen, welches gleich dreimal versucht, eine Bank in Remscheid zu überfallen. Doch leider erfolglos, denn Chantal und Manni, so die Namen der beiden Bankräuber, stellen sich genau so dumm an, wie es ihr Name vermuten lässt. Auch wenn man anfangs noch über so viel Dummheit lachen konnte, wurde es einem aber nach anderthalb Stunden doch ein wenig zu viel. Trotzdem war es ein lustiger Abend mit allen zusammen und wer weiß: Vielleicht bringen die Kunst- und Theater-AG im nächsten Jahr mit der Unterstützung von einem der Schauspieler des WTT´s auch ein eigenes Stück auf die Bühne.IMG_0639

Sep 11 2013

10er Abschlussfahrt nimmt guten Verlauf

07_G

10er Jahrgang in Salzburg

Unseren 10er Schülern geht es auf ihrer Abschlussfahrt nicht nur gut sondern sehr gut. Mit viel sportlichem Programm und guter Laune genießen sie die „schulfreien“ Tage bei Sommerrodeln, Moutainbiking etc. Heute war die Truppe in Salzburg, wie man sehen kann ebenfalls bei bester StimmungDa kann man nur hoffen, dass ab nächster Woche die Umstellung auf das normale Schulleben gut gelingt. Also, viel Spaß und auf Wiedersehen am Montag!

Jul 17 2013

Realschüler beim Jugend-Landtag

Große Ehre wird zwei Schülern der Realschule zu teil: Lucas Weber und unser ehemaliger Schüler Felix Frauendorf dürfen am Jugend-Landtag teilnehmen. Vom 18. bis zum 20. Juli dürfen die beiden mit vielen anderen Jugendlichen Landespolitik machen. Zur Seite sitzen Ihnen der SPD-Abgeordnete Dr. Roland Adelmann und die Landesvorsitzende der Grünen, Frau Monika Dücker. Für eine solch spannende Tätigkeit gibt es dann auch schon mal direkt vor den Ferien eine Schulbefreiung. Wir wünschen den beiden viel Spaß und gute Erfahrungen!

Für Interessierte gibt es hier weitere Infos:

http://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/GB_II/II.1/Jugend/Jugend-Landtag/2013/Jugend-Landtag_2013.jsp

Jan 13 2013

Ein Tag im Wallraf Richartz Museum

 

 

Am 09.01.2013 machte die Klasse 6c einen Ausflug ins Wallraf Richartz Museum nach Köln.

Nach der ersten Stunde wurden die Schüler der Klasse 6c und Frau Neugart im Brunsbachtal von dem Museumsbus des Wallraf Richartz Museum abgeholt. Während der Fahrt wurde ein Film gesehen, der allen schon etwas über das Museum vermittelt hat.
Als wir am Museum ankamen, wurden wir von Frau Müller empfangen. Im Atellier erhielten wir von Frau Müller eine kurze Einweisung und dann ging es auch schon los!
Als Erste zeigte sie uns ein Bild aus dem Mittelalter, das die Geburt von Jesu darstellte. Hier achteten wir besonders auf die Farben und erkannten, dass sehr oft die Farben rot, blau und gelb vorkommen. Auch erzählte sie etwas zur Farbherstellung damals! Anschließend betrachteten wir Landschaftsbilder udn erkannten auch hier wieder die Verwendung der drei Grundfarben, diesmal nur heller! Alle Schüler wollten am Ende unbedingt noch das Bild sehen, was in dem Film gezeigt wurde, so dass wir noch eine Etage höher gingen und uns dieses Bild anguckten! Die riesigen Bilder faszinierten uns genau wie das Bild eines Geköpften! Gegen Ende durften sich alle Schüler künstlerisch austoben! Wir tupften Landschaften. Wir waren alle total begeister,
Leider mussten wir dann schon wieder mit dem Bus zurück!
Es wird bestimmt den ein oder anderen geben, der mit den Eltern noch mal in dieses Museum fährt!

Text von Adrian Brahimi 6c

Jan 02 2013

Die Jahrgangsstufe 9 im Landtag

Auf Einladung unseres ehemaligen Schülers und Landtagsabgeordneten Peter Biesenbach konnte die gesamte Jahrgangsstufe 9 am 17.12.2012 nicht nur den Landtag besichtigen, sondern live nachvollziehen, wie ein Gesetz entsteht.

Das neue Programm des Besucherdienstes ist eine wahre Bereicherung, wenn Schulklassen den Landtag besuchen. Schon Wochen im Voraus erhielten wir einen fiktiven Gesetzesentwurf zur Einführung von Wahlrecht ab Geburt. Die Schülerinnen und Schüler mussten nun fundierte Argumentationen ausarbeiten, die sie dann im Plenarsaal am Rednerpult vortragen sollten. Zuvor wurde eine Landtagspräsidentin eingesetzt, Fraktionsvorsitzende bestimmt und zwei Schüler durften aus der Regierungsbank Platz nehmen. Die ca. einstündige Veranstaltung war sehr gut organisiert, pädagogisch prima strukturiert und hat allen Beteiligten neben neuen Erkenntnissen viel Spaß bereitet!

Die Fragestunde mit Peter Biesenbach zum Ende unseres Besuches war nicht nur sehr kurzweilig, sondern auch überaus spannend, denn wir konnten sehr viel über das Leben eines Landtagsabgeordneten erfahren. Dafür noch einmal ganz herzlichen Dank an Peter Biesenbach.

Load more