Da blüht uns was!

Jeden Morgen geht ein erwartungsvoller Blick auf die kahlen Stellen am Rand der Grünflächen der RSHW.
Vor ein paar Wochen waren eifrige Mitarbeiter der Stadt damit beschäftigt, die alte Grasnarbe abzutragen, die Erde vorzubereiten und dann Wiesenblumensamen aufzubringen. Seitdem warten wir alle sehnsüchtig darauf, dass uns „was blüht“!
Vermutlich werden wir uns noch etwas in Geduld üben müssen, bis wir einen neuen Lebensraum für Maja, Willi, Flip und Co vorfinden.
Jedenfalls freuen wir uns sehr, dass unser tolles Gelände einen Kontra-Punkt zu den Vorgarten-Steinwüsten setztund dadurch ein Lebensraum für Insekten geschaffen wird.