Interview mit Frau Verwied

Seit dem Sommer gehört Frau Verwied nun zu unserer Schule, und eigentlich kommt es uns so vor, als wäre es nie anders gewesen! Aber wir möchten sie doch gerne allen Schülerinnen und Schülern etwas genauer vorstellen.
Frage: Was gefällt Ihnen an Ihrem Beruf?
Antwort von Frau Verwied: Mir gefällt der Umgang mit Menschen, dieser ist jedes Mal etws anders. Zudem ist es ein gutes Gefühl, anderen Wissen zu vermitteln, welches man im Alltag braucht. Denn auch das ist eine Art des Helfens.
Frage: Wie lange sind Sie schon Lehrerin?
Antwort: Ich bin jetzt ungefähr 10-12 Jahre Lehrerin.
Frage: Sind Sie als Lehrerin verbeamtet?
Antwort: Ja, das bin ich.
Frage: Haben Sie auch schon andere Berufe ausgeübt?
Antwort: Ich war bereits wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Uni und Lektorin.
Frage: Wie haben sich die Schüler im Laufe der Jahre (zum Guten / zum Schlechten) verändert?
Antwort: Also, einerseits stört es mich, dass das Leistungsniveau gesunken ist. Andererseits engagieren sich aber auch sehr viele Schüler sowohl im Unterricht als auch außerhalb des Unterrichts in AG`s beispielsweise.
Frage: Was hat sich am Lehrerberuf positiv oder negativ verändert?
Antwort: Eigentlich hat es sich nur zum Besseren verändert, denn man kann den Schülern heute mehr Eigenverantwortung zutrauen. Außerdem kann man den Schülern heutzutage in mehreren Bereichen helfen, so ist man auch für die Kinder persönlich da und nicht nur zur Wissensvermittlung.
Vielen Dank, Frau Verwied für Ihre Zeit
Nils Jörrens