Tag: Fortbildung

Jul 04 2017

Erfolgreich mit Cambridge Zertifikat

11 Englisch-Begeisterte- Zehntklässler der Realschule Hückeswagen haben an der anspruchsvollen „Cambridge English Examination“ teilgenommen. Seit Anfang des Schuljahres haben sie jede Woche nach der Schule für die 3-stündige Prüfung geübt. Die 11 Prüflinge sind …

  • Michelle Frenzel (Klasse 10c)
  • Chiara Kaßeböhmer (Klasse 10c)
  • Kamil Abraham (Klasse 10c)
  • David-Eric Pauls (Klasse 10a)
  • Karl Gembler (Klasse 10a)
  • Niclas Mach (Klasse 10a)
  • Jolien Boelke (Klasse 10b)
  • Alida Krämer (Klasse 10b)
  • Madeleine Miller (Klasse 10a)
  • Nele Kießling (Klasse 10b)
  • Aline Waschlewski (Klasse 10b)

 Von den 11 haben alle bestanden, worauf wir sehr stolz sind.

Einige Schüler haben mit wirklich hervorragenden Ergebnissen bestanden. Fünf Schüler haben ein „Pass with Merit“ (also „mit Auszeichnung bestanden“) bekommen: Madeline Miller, Niclas Mach, Alida Krämer, Chiara Kaßeböhmer und Jolien Boelke.

Außerdem haben vier Schüler ein „Pass with Distiction“ (also „mit Bravour bestanden“) bekommen: Kamil Abraham, Nele Kießling, David-Eric Pauls und Karl Gembler. Diese vier Kandidaten haben eine Sprachkompetenz bewiesen (B2), die weit über dem Niveau ist, das an einer Realschule erwartet wird.

Das THG führt schon seit Jahren verschiedene Cambridge Prüfungen durch. Für uns ist es das dritte Jahr, in dem wir mitmachen. Die Schüler haben so viel Spaß beim Lernen und so tolle Ergebnisse bekommen, dass wir uns entschieden haben, die Möglichkeit an der Cambridge Prüfung teilzunehmen, als festes Angebot der Realschule Hückeswagen zu etablieren.

Die Schüler haben sich über mehr als fünf Monate auf die Prüfung vorbereitet – jeweils eine Stunde nach Unterrichtsschluss jede Woche. Dieser Einsatz hat sich aber offenbar gelohnt!

Cambridge English Language Assessment (auch bekannt als „Cambridge English“) bietet verschiedene Prüfungen an. Unsere Schüler haben die Preliminary English Test (PET) geschrieben, eine Qualifikation auf solidem Grundstufenniveau. Sie belegt, dass Sie über anwendungsorientiertes Englisch für Beruf, Studium und Reisen verfügen. [Siehe auch http://www.cambridgeenglish.org/de/exams/preliminary/why-take-the-exam/]. Sie beweist eine CEFR Kompetenzniveau B1. (CEFR = Common European Framework of Reference for Languages = Der Gemeinsame europäische Referenzrahmen für Sprachen). Der Cambridge English: Preliminary ist ein Test englischer Sprachkenntnisse auf einem mittleren Niveau und testet in den vier Fertigkeiten Schreiben, Lesen, Hören und Sprechen anhand alltagsnaher Beispiele. Er ist Voraussetzung für die Einbürgerung im Vereinigten Königreich.

 

Die Cambridge English Prüfungen werden an autorisierten Prüfungszentren abgelegt, zum Beispiel an Volkshochschulen, privaten Sprachschulen oder Universitäten. Cambridge English Prüfungen werden weltweit von ungefähr 2.700 Prüfungszentren angeboten. Die Prüfungstermine sind weltweit einheitlich. Da die Prüfungen zentral in Cambridge ausgewertet werden, erhalten die Kandidaten ihr Prüfungsergebnis nicht unmittelbar nach der Prüfung, sondern einige Monate später.

 

An dieser Stelle gratulieren wir allen Teilnehmern nochmals und hoffen auf ebenso tolle Ergebnisse im nächsten Jahr!

Jun 15 2017

Fragen an die Streitschlichter

1. Gibt es oft Vorfälle?

A: Streitigkeiten gibt es so ca. 2 bis 3 mal pro Woche.
2. Wenn ja, um welche Art von Vorfällen handelt es sich?

A: Meistens geht es um Beleidigungen.
3. Was hat euch dazu gebracht, Streitschlichter werden zu wollen?

A: Wir hatten einfach Lust darauf, uns in der Schule einzubringen.
4. In welcher Altersgruppe kommen die meisten Streitigkeiten vor?

A: Die meisten Streitigkeiten entstehen in der Klasse 5 und 6.
5. Werdet ihr von den Schülern respektiert?

A: Ja, das werden wir.
6. Wie war die Ausbildung zum Streitschlichter?

A: Die Ausbildung war ganz gut und kürzer als gedacht, wir haben nur ein paar Infoblätter bekommen und haben Rollenspiele gemacht
7. Ist es anstrengend, die Konflikte mit den „Streithähnen“ zu klären?

A: Wir haben bis jetzt nur mit etwas kleineren Schülern zutun gehabt, das ist leicht zu bewältigen.
8. Wann holt ihr einen Lehrer in die Situation?

A: Wenn die Schüler nicht auf einen hören oder bei ganz ernsten Situationen.

Mrz 28 2017

Tanzkurs an der RSHW

Sich sicher auf dem „gesellschaftlichen Parkett“ bewegen zu können, beinhaltet auch, dass man die wichtigsten Standard-Tänze beherrscht!

Dass unsere Schüler in dieser Fähigkeit ebenfalls mithalten können, dafür sorgt die Tanzschule Böhlefeld nun schon seit Jahren zuverlässig.


Am 17. März fand ein Termin statt, an dem die Schüler der vornehmlich 9. Klassen das „Tanzbein“ in einer Probestunde schwingen konnten.
Wie man unschwer erkennen kann, erforderte dies zwar eine große Portion an Konzentration, machte aber auch viel Spaß, wenn die ersten Berührungsängste überwunden waren.
Hoffentlich wird der diesjährige Kurs erneut von vielen Schülern genutzt, nicht nur wegen des immer sehr professionell und ansprechend gestalteten Abschlussballs.

Nov 13 2014

Wir haben frei, Lehrer nicht !!!

Schule-geschlossenEndlich, das erste lange Wochenende in diesem Schuljahr! Denn am Montag, den 17. November, findet eine ganztägige Lehrerfortbildung (SchiLF-Tag) statt, wodurch wir Schüler unterrichtsfrei haben. Aber dafür gibt es für uns natürlich mehr Hausaufgaben. 🙁

Was ist überhaupt eine Lehrerfortbildung? Eine Lehrerfortbildung ist die dritte Phase des Berufes Lehrer, wenn nämlich die Lehrer nochmal die Schulbank drücken und selber etwas Neues lernen. Mit Hilfe des Internetportals „Edmond – Medien für Schule und Bildung“ lernen sie diesmal, wo man gute Unterrichtsfilme und andere digitale Medien für jedes Fach finden kann, wie man diese am Computer bearbeitet und z.B zu einem Arbeitsblatt umgestaltet oder die Filme am PC zusammenschneidet.

 

(LeCo)